BAHNsplitter
www.nikon.de
Adobe Photoshop CS 2
get_adobe_reader1
historische Postkarte Ehrwald
100 Jahre Außerfernbahn

“100 Jahre Außerfernbahn”

AUSTRIA

-Die Jubiläumsseite zur großen Festveranstaltung am 15.09.2013-

Alle Fotos dieser Seite stammen vom:

GERMANY
www.verkehrsarchivtirol.org1

Die Geschichte der Außerfernbahn (in Kurzform)

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts tauchten erste Pläne für eine Fernbahn von Kempten im  Allgäu über den Fernpass nach Innsbruck auf. Am 1. Dezember 1895 wurde das erste Teilstück von Kempten nach Pfronten-Ried eröffnet, es folgte 1905 die Verlängerung bis Schönbichl. Ab Schönbichl verkehrte eine Lokalbahn nach Reutte. Eine Erweiterung der Linie stand zur Diskussion, es wurde über drei Varianten diskutiert: Reutte in Tirol über Ehrwald- Gaistal- Leutasch, Reutte in Tirol- Fernpass- Imst (Fernbahn) oder Reutte in Tirol- Ehrwald- Garmisch.

Da Garmisch zu der Zeit schon einen Bahnanschluss nach München besaß, lag es nahe, eine direkte Verbindung München -Innsbruck und damit die Erschließung des Außerfern zu betreiben. Die Mittenwaldbahn von Garmisch nach Innsbruck wurde 1912 eröffnet, die Strecke Garmisch- Reutte in Tirol am 28. Mai 1913. Beide Strecken wurden von Anfang an elektrisch betrieben.

Es gab immer wieder Überlegungen, die Strecke über den Fernpass oder den Anschluss an die nur vier Kilometer entfernten Gleise der Strecke nach Füssen zu bauen, realisiert wurden diese Pläne allerdings nie.

Verschiedentlich wurde eine Stilllegung der Strecke diskutiert- zuletzt um 2001, als die Oberleitung aufgrund des “angeblich” schlechten Zustandes 2000 zwischen Garmisch-Partenkirchen und Griesen (Oberbayern) abgebaut wurde. Ab dem 03. Februar 2001 wurde der Betrieb mit Dieseltriebwagen der DB AG durchgeführt. Zum 15. Dezember 2002 war dann wieder ein elektrischer Betrieb möglich. Mit Datum des 15. Mai 2003 verkehrten neue Elektro- Triebwagen der DB AG Baureihen 425/426 auf der Außerfernbahn zwischen Reutte in Tirol & Garmisch-Partenkirchen.

Bedeutung hat die Bahn heute im Schüler- und Pendlerverkehr, im Ausflugsverkehr und in beträchtlichen Gütertransporten für ein Zementwerk, sowie eine Holzverladung in Vils. Diese Gütertransporte  finden aber nur auf dem Abschnitt Vils- Garmisch-Partenkirchen (in Richtung Innsbruck, via Mittenwaldbahn) statt.

Ab Dezember 2013 werden auf der Strecke DB Triebwagen des Typs “Talent 2” eingesetzt. Außerdem soll zum selben Zeitpunkt das Angebot an Werktagen auf einen Stundentakt verdichtet werden. An Wochenenden und Feiertagen soll es beim jetzigen Zwei- Stundentakt bleiben, zusätzlich werden noch Verstärkerzüge in die Zugspitzarena angeboten, so dass bis Ehrwald bzw. Lermoos ein verdichteter Takt entsteht.

Die Literatur Tipps zum Jubiläum !!

Im Rahmen der Feierlichkeiten “100 Jahre Außerfernbahn” wurden eine Festschrift und ein Jubiläumsband präsentiert.

Nachfolgend eine kurze Übersicht der Druckerzeugnisse zu diesem Thema:

Die Außerfernbahn Railway Media Group, Wien

Die Außerfernbahn

Garmisch-Partenkirchen- Ehrwald- Reutte in Tirol

Zwischen Loisach und Lech

Autoren: Günter Denoth, Albert Ditterich, Helmut Petrovitsch, Ralf Roman Rossberg, Claus-Jürgen Schulze & Alto Wagner

1. Auflage 2013

112 Seiten, div. s/w & viele Farbaufnahmen, Pläne, Fahrzeugskizzen

Verlag: Railway-Media-Group (Wien)

ISBN: 978-3-902894-10-6

Preis: 29,00 €

Das Festbuch zum Bahnjubiläum !!

100 Jahre Außerfernbahn

Garmisch-Partenkirchen- Ehrwald- Reutte in Tirol

Offizielle Festschrift zum Jubiläum

Eisenbahntechnische Sonderpublikation des Verkehrsarchiv Tirol (Band VII), gleichzeitig auch Herausgeber der Festschrift.

Festschrift 100 Jahre Außerfernbahn

Im Vorfeld der grossen Jubiläumsveranstaltung am 15. September 2013 wurden zwei Bahnthementage angeboten, die sich grosser Beliebtheit erfreuten.

Der erste Bahnthementag vermittelte den Gästen einen Einblick in das Betriebsgeschehen der Bayerischen Zugspitzbahn (BZB). Ein zweiter Thementag führte die Besucher in das Zementwerk in Vils (bei Reutte in Tirol). Die Firma Schretter & Cie. betreibt dort neben dem Zementwerk und einer Material- Seilbahn auch eine normalspurige Werksbahn mit eigenen Lokomotiven.

Bahnthementag I ”Die Bayerische Zugspitzbahn (BZB)”

Zugspitzbahn Parade am 03.08.2013 Foto VAT

Der erste Bahnthementag, am 03. August 2013 führte die Teilnehmer zur Bayerischen Zugspitzbahn (BZB). Dort wurde den Besuchern ein Blick in den Depot Bereich in Grainau gewährt.

V.l.n.r. waren dort vier verschiedene Fahrzeuge der Bayerischen Zugspitzbahn aus drei Generationen vereint. Tallok No. 4 (Baujahr 1929), Triebwagen No. 2 (Baujahr 1956), Berglok No. 14 (Baujahr 1930) & der Triebwagen No. 5 (Baujahr 1978). 

Bahnthementag II “Schretter & Cie. in Vils”

Der 2. Bahnthementag (am 07. September 2013), der vom Verkehrsarchiv Tirol initiiert wurde, führte die Teilnehmer zur Firma Schretter & Cie. in Vils. Darüber hinaus wurde im Rahmen des Bahnerlebnistages am 14. September 2013 eine weitere Werksbesichtigung angeboten.

Somit bekamen die Besucher gleich zweimal die Gelegenheit einen Einblick hinter die Kulissen dieses rührigen Unternehmens, dass im Bereich der Zementerzeugung tätig ist zu erhalten. Die Firma Schretter & Cie. betreibt eine normalspurige Werksbahn bis zum ÖBB Bahnhof in Vils. Unter fachkundiger Leitung, gab es auch die Möglichkeit die Werksbahn in Aktion zu erleben !!

k-001. w. Ausserfernbahn11
k-002. w. Ausserfernbahn12
k-003. w Ausserfernbahn14

Zwei Jenbacher Diesellokomotiven und eine O&K Lokomotive versehen ihren Dienst auf der Werksbahn der Firma Schretter & Cie. in Vils. Fast täglich werden Güterwagen an die ÖBB übergeben oder empfangen. Im Rahmen der Werksbesichtigung gab es eine kleine Fahrzeugparade im Betriebsgelände. Die kleine JW 100 ist schon seit längerer Zeit nicht mehr in Betrieb. Die JW 200 (mit dem roten Puffer) dient heute als Betriebsreserve. Der Rot lackierte Puffer der Jenbacher Lokomotive dient übrigens gleichzeitig als Zugschluss ! Planmäßig wird die O&K Diesellok eingesetzt.

Ein Bilderbogen über die Jubiläums- Sonderzüge zwischen Reutte in Tirol und Garmisch-Partenkirchen

14. & 15. September 2013

k-016. w Ausserfernbahn31B1

Neben den Sonderzügen mit der DB Baureihe E 94 088 (GES) & der 1245.518 (ÖGEG) mit einer sehenswerten Spantenwagen Garnitur wurde den Besuchern der Festveranstaltung ein besonderes Highlight in Form eines betagten Saurer Busses (Modell 5 GF-U, Baujahr 1954) der Österreichischen Post geboten !!

Vor dem frisch renovierten Bahnhof in Reutte in Tirol wurden Sonderfahrten nach Weißenbach am Lech (Dorf) und nach Vils angeboten.

Flyer 15.09.2014
Festplakat
ÖBB Postbus

Infos zu den historischen Bussen >

Der Flyer & das Festplakat (inkl. des Sonderzugfahrplans) für den grossen Jubiläumstag am 15. September 2013, sowie die Sondermarke der österr. Post.

100 Jahre Außerfernbahn
k-012. w Ausserfernbahn102

Neben den Sonderfahrten für das breite Publikum, wurde den Eisenbahnfreunden auch eine Fotofahrt geboten. Dabei kam auch der Saurer Nostalgie Bus zum Einsatz. Diese Komposition konnte bei der Eisenbahnkreuzung Breitenwang (kurz nach der Haltestelle Reutte Schulzentrum) in Szene gesetzt werden.

k-013. w  So-Sonderzug5
k-010. w So-Sonderzug3

Die E 94 088 ist hier bei der Station Heiterwang in Richtung Reutte in Tirol unterwegs. Bei der E 94 088 handelt es sich um die ehemalige ÖBB 1020.010 (Baujahr 1943). Auf einen dreifenstrigen Umbau im Bereich der Stirnfront und einer DB üblichen Verlängerung der Vordächer wurde bislang, im Hinblick auf die kostspielige Restaurierung verzichtet.

k-007. w. Ausserfernbahn5

Bei den Traktoren auf der Wiese handelt es sich zum einen um einen STEYR 180 (Baujahr 1948, grüne Lackierung) und einem LANZ BULLDOG (Baujahr 1939). Die beiden Fahrzeugführer hatten sichtlich Spaß an ihrem Auftritt vor der 1245.518. Das Bild enstand im Bereich der Haltestelle Bichlbach-Almkopfbahn.

k-009. w Ausserfernbahn4

Im Bahnhof von Bichlbach-Berwang bot sich die Gelegenheit beide Lokomotiven im Zuge einer Fahrzeugparade nebeneinander abzulichten. Das hübsche Bahnhofsgebäude dient dabei als passender Rahmen.

k-005. w. Sa-Sonderzug3s

Kurz hinter dem Scheitelpunkt bei Lähn auf nahezu 1.100 m Seehöhe begegnet der 1245.518 mit ihrem Sonderzug nach Reutte in Tirol ein historischer LANZ BULLDOG. 

k-006. w. So-Sonderzug2

Die E 94 088 ist mit ihrem Sonderzug in der kleinen Station Lähn angekommen. Die Region rund um den Haltepunkt stellt mit 1.107 m Seehöhe auch den höchste Punkit der Außerfernbahn dar.

k-008. w Ausserfernbahn2

Kurz vor Lermoos befördert die 1245.518 den Sonderzug vor der Wolken verhangenen Kulisse von Wetterstein und Zugspitze in Richtung Reutte in Tirol. Selbst die Kühe zeigen sich von der historischen Garnitur beeindruckt.

k-014. w Ausserfernbahn100

Kurz vor dem Bahnhof Ehrwald- Zugspitzbahn passiert der Sonderzug mit der E 94 den Ehrwalder Viadukt auf der Fahrt nach Garmisch- Partenkirchen. Der historische Postbus vom Typ Saurer 5 GF-U (Baujahr 1954) bot dabei eine schöne Kulisse.

k-015. w Ausserfernbahn101

Im Bahnhof Ehrwald- Zugspitzbahn erfolgte die Zugkreuzung zwischen der E 94 088 und der DAV Werbe- Lokomotive 111 039-4, die auf dem Weg zur Fahrzeug Ausstellung nach Reutte in Tirol unterwegs war.

k-004. w. 194_088_1245_518_75624_Gro_3

Der offizielle Jubiläums- Sonderzug war bespannt mit der E 94 088 (Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen Stuttgart e.V.). Auf der Rückfahrt von Reutte in Tirol nach Garmisch-Partenkirchen bespannten am späten Nachmittag die beiden Nostalgie Fahrzeuge den Sonderzug. Im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten durfte eine Jubiläumstafel natürlich nicht fehlen.

Die Aufnahme entstand zwischen Griesen und Untergrainau. Die 1245.518 am Schluss des Zuges wurde im Rahmen der Fahrzeugausstellung, zusammen mit der DAV 111 039, sowie einem Talent 2 Triebwagen in Reutte in Tirol präsentiert.

www.oegeg.at
GES
k-011. w So-Sonderzug4

Die Rückleistung der Sonderzug Garnitur erfolgte am Abend 15. September 2013. Zwischen Kaltenbrunnen und Klais (Mittenwaldbahn) begegnet dem Fotografen die schöne Garnitur.

Plakat Außerfernbahn

Neben den Bahnthementagen, der Vorstellung des Festbuches und der Festschrift, sowie den Sonderfahrten am 14. & 15. September 2013, gab es in Reutte in Tirol (Museum “Grünes Haus”) und im Werdenfels Museum (im Ortsteil Partenkirchen) eine sehenswerte Ausstellung zum Thema “100 Jahre Außerfernbahn”.

Die Zukunft der Außerfern- & Mittenwaldbahn

k-017. w  Kapitel17-Bild3

Am 12. Juli 2013 gab es im Rahmen einer Probefahrt, die vom Verkehrsverbund Tirol (VVT), der DB-Regio (Bayern), ÖBB Postbus & dem Verkehrsarchiv Tirol organisiert wurde einen ersten Eindruck dieser neuen Fahrzeug Generation.

Bei dem Talent 2 handelt es sich um den ET 2442 224 und beim dem Postbus um das Fahrzeug mit der Nummer 13.514.

Ab Dezember 2013 sollen die neuen Talent 2 Triebwagen der Deutschen Bahn AG auch auf der Außerfern- & Mittenwaldbahn zum Einsatz kommen.

...bei Lermoos

www.bahn.de
www.vvt
ÖBB Postbus
Verkehrsarchiv Tirol1
oebb
k-018. w Kapitel17-Bild5

...bei Ehrwald- Zugspitzbahn

k-019. w DSC_0078

...Bahnhof Lermoos

k-020. w SC_0147

...bei Breitenwang

Die Projektpartner “100 Jahre Außerfernbahn”

Reutte i. Tirol1
www.vvt
www.bahn.de
www.gapa .
Verkehrsarchiv Tirol1
Tiroler Zugspitzarena
INTERREG Bayern- Österreich

zum Anfang dieser Seite zurückkehren

Letzte Aktualisierung:

01. Okt. 2017

BuiltWithNOF
www.alpenbahnen
[Die erste Seite] [Bay. Waldbahn] [Regentalb. (1)] [Regentalb. (2)] [Allgäubahn] [Illertalbahn] [Arlbergbahn] [Rheinregulierung] [Bregenzerwaldb.] [Montafonerbahn] [Außerfernbahn] [100 Jahre] [Außerfernbahn] [Ammergaubahn] [Mittenwaldbahn] [100 Jahre] [Mittenwaldbahn] [Zugspitzbahn] [Zillertalbahn (1)] [Zillertalbahn (2)] [Achenseebahn] [Stubaitalbahn] [Innsbruck (hist.)] [Brennerbahn] [Rittnerbahn] [Laaser Marmor] [Berchtesgad. LB] [Wendelsteinbahn] [Regio Tram GM] [Stern&Hafferl 1] [Stern&Hafferl 2] [Stern&Hafferl 3] [Stern&Hafferl 4] [Linzer Lokalb.1] [Linzer Lokalb.2] [Linzer Lokalb.3] [Aschacherbahn] [Pöstlingbergb.] [Mühlkreisbahn] [Almtalbahn] [Salzkammergutb.] [Salzburger Lokal.] [125 Jahre SLB] [100 Jahre E11] [Obus Salzburg] [Schafbergbahn] [Pinzgaubahn (1)] [Pinzgaubahn (2)] [ÖBB Pinzgaub.] [Tauernbahn] [Steyrtalbahn] [Wachauerbahn] [Waldviertel Nord] [Waldviertel Süd] [Rudolfsbahn] [Erzbergbahn] [Ybbstalbahn (1)] [Ybbstalbahn (2)] [Ybbstalbahn (3)] [Mariazellerb. (1)] [Mariazellerb. (2)] [Mariazellerb. (3)] [Die "Krumpe"] [Semmeringbahn] [Neubergerbahn] [Höllentalbahn] [Graz-Köflacher B.] [Murtalbahn] [Feistritztalbahn] [Mixnitz-St.Erhard] [Thörlerbahn] [Übelbacherbahn] [Gleichenbergerb.] [bunter Bildermix] [Appenzellerbahn] [RhW /RHB (AB)] [RhB Albulabahn] [RhB Berninabahn] [RhB Filisur-Davos] [RhB Engadin] [RhB Rheintalst.] [RhB Arosabahn] [RhB im Winter] [M.Gotthard B.(1)] [M.Gotthard B.(2)] [M.Gotthard B.(3)] [SBB Brünigbahn] [JHMDSüdböhmen] [Rhodopenbahn]