BAHNsplitter
www.nikon.de
Adobe Photoshop CS 2
get_adobe_reader1
k-k-WV040_2095.014_03.08
k-k-WV045_2095.014_03.08.2005
k-k-WSV051_2091.07_Heidenreichstein_03.08.2003

Die Waldviertelbahn -nördlicher Streckenteil-

Gmünd NÖ. - Alt Nagelberg- Litschau & Heidenreichstein

AUSTRIA

Kurze Info zur Bahn

Bundesland: Niederösterreich

Eröffnungsdaten:

> 1900 Gmünd NÖ.-Litschau & Heidenreichstein

Spurweite: 760 mm (Schmalspurbahn)

Streckenlängen:

> Gmünd NÖ.-Alt Nagelberg (11,2 Kilometer)

> Alt Nagelberg-Litschau (14 Kilometer)

> Alt Nagelberg-Heidenreichstein (13,2 Kilometer)

Von Gmünd NÖ. bis Alt Nagelberg verläuft das Gleis für beide Streckenäste Richtung Norden. Ab dem Bahnhof Alt Nagelberg führen zwei Streckengleise 1,8 Kilometer parallel, bevor sich die beiden Strecken am Streckenabzweig am Ortsausgang von Alt Nagelberg trennen.

Betriebsführung: NÖVOG (Niederösterreichische Verkehrs-Organisations-Gesellschaft mbH)

Bis 09. Juni 2001: Österreichische Bundesbahnen (ÖBB)

Weitere interessante Internetseiten über die Waldviertler Schmalspurbahnen finden Sie hier:

NOEVOG
Waldviertler Schmalspurbahnverein
k-Waldviertel (2)
www.waldviertelbahn.at
schleifenlogo1-1--1

Die Buch Tipps zur Waldviertler Schmalspurbahn !!

Die Waldviertler Schmalspurbahn Dr. Werner Schiendl

Die Waldviertler Schmalspurbahn

Autor: Dr. Werner Schiendl

1. Auflage Juli 2010

ISBN: 978-3-9502250-9-9

224 Seiten, 224 Abbildungen, 26 Gleispläne & Skizzen

Verlag: Bahn im Film, A- 1120 Wien

Preis: 48,00 €

Dieser Titel ist beim Verlag vergriffen, jedoch z. B. bei www.train24.de noch erhältlich !

Der Nordast der Waldviertler Schmalspurbahnen

Autoren: Ing. Herbert Ortner & Mag. Werner Prokop

1. Auflage 2012

ISBN: 978-3-9503057-8-4

112 Seiten (viele Abbildungen farbig und s/w)

Verlag: Railway- Media- Group  www.rmg-verlag.at

Preis: 29,00 € (zzgl. Versandpauschale)

Nordast der Waldviertler Schmalspurbahnen
k-WV034 Gmünd Bf. 20.07.1987

Am Vormittag des 20. Juli 1987 steht die 2095.014 mit einem Güterzug nach Litschau im Bahnhof Gmünd NÖ.

Im Jahr 1987 wurde das 150 Jahr Jubiläum der Österreichischen Eisenbahn gefeiert, darauf verweist auch der seitlich an der 2095 angebrachte Aufkleber.

Das Depot der Schmalspurbahn in Gmünd wird in der nächsten Rubrik Waldvierteler Schmalspurbahn -südlicher Streckenteil- fotografisch behandelt.

k-WV035 Neu Nagelberg 16.08.1994 2095.012

Nahe der tschechischen Grenze liegt der Bahnhof von Neu Nagelberg. Am 16. August 1994 ist die 2095.012 mit einem Leerwagenzug nach Litschau im Einsatz. 

k-003 Waldviertelbahn Nord bei Alt Nagelberg 2091.03 am 09.10.1999 foto s. trost

Im Rahmen der “Schmalspur-Expo” der ARGE Schmalspur im Jahre 1999, gelangte  die frisch restaurierte 2091.03 des Club 760 auf die Strecken der Waldviertelbahnen rund um Gmünd. Am 09. Oktober 1999 war die bestens gepflegte Maschine bei Alt Nagelberg auf dem Weg nach Gmünd im Einsatz. Stefan Trost war dort mit der Kamera zur Stelle (Sammlung: Herbert Rubarth).

Ohne Fracht durchfährt die 2095.012 am 16. August 1994 den Bahnhof von Alt Nagelberg mit dem Fahrtziel Gmünd. Inzwischen gibt es keinen Güterverkehr auf den Waldvierteler Schmalspurbahnen mehr. Die NÖVOG/ ÖBB Nostalgiezüge und die Sonderzüge des Waldvierteler Schmalspurbahn Verein (WSV) prägen nun heute das Bild.

k-WV036 2095.012 Alt Nagelberg 16.08.1994
k-WV037 2095.014 u. 2091.07 03.08.03 Doppelausfahrt-

Ab der Station Alt Nagelberg verlaufen die Streckengleise nach Litschau/bzw. Heidenreichstein bis zum Streckenabzweig rund 1,8 Kilometer parallel. Im Bereich von Alt Nagelberg (Herrenhaus) trennen sich dann beiden Linien. Die 2095.014 ist mit einem Sonderzug am 03. August 2003 nach Litschau unterwegs, während die 2091.07 die Reise nach Heidenreichstein antreten wird. 

 ...die Strecke nach Litschau

k-006. ÖBB 2091.02 bei Brand NÖ. 02.07.1996 foto herbert rubarth

Kurz vor dem Bahnhof Brand im Waldviertel hat man einen schönen Blick auf den kleinen Ort mit der Zwiebelturm Kirche. Am Morgen des 02. Juli 1996 ist die 2091.02 mit einem Unkraut Spritzzug dort im Einsatz. Dieser Unkrautvertilgungszug wurde auf allen österr. Schmalspurbahnen eingesetzt.

k-007. ÖBB 2091.02 bei Brand NÖ. 02.07.1996 foto herbert rubarth
k-WV039 2095.012 Brand Bf. 16.08.1994

Sehr idyllisch liegt der kleine Bahnhof von Brand. Am 16. August 1994 ist die 2095.012 ohne Fracht auf dem Weg von Litschau nach Gmünd.

k-WV040 2095.014 03.08

Kurz vor Gopprechts findet man einen für das Waldviertel so typischen Teiche. Am Morgen des 03. August 2003 spiegelt sich dort die 2095.014 auf dem Weg nach Litschau.

k-WV042 2095.012 Litschau 16.08.1994

Die 2095.012 hat am 16. August 1994 den Endbahnhof Litschau erreicht setzt an das andere Zugende um. Eine Fracht für die Rückfahrt nach Gmünd gab es an diesem Tag keine und so nutzen die Eisenbahner die Pause für ein Mittagessen in einem nahen Gasthaus. Im Hintergrund erkennt man noch den Turm der Burg Litschau. Im Jahr 1991 wurde der Bahnhof Litschau von der dortigen Stadtgemeinde erworben und wird nach einer umfangreichen Renovierung als “Kulturbahnhof” genutzt.

k-WV043 Unkrautspritzzug Litschau 02.07.1996

Am 02. Juli 1996 steht der Unkraut Spritzzug, mit der 2091.02 im Bahnhof von Litschau und wartet auf die Rückfahrt nach Gmünd. Sehr gut zu erkennen ist die Spritzeinrichtung. Das Bahnhofsgebäude ist nun in einem deutlich gepflegteren Zustand, als auf dem Bild aus dem Jahre 1994 (siehe oben).

k-WV045 2095.014 03.08.2005

Im letzten Abendlicht steht die 2095.014 am 03. August 2003 im Endbahnhof Litschau. Im Hintergrund das Raiffeisen Lagerhaus, dass über viele Jahre ein wichtiger Güterkunde der Bahn war.

Die Strecke nach Litschau sollte ursprünglich an die heute in Tschechien liegende Strecke von Neu-Bistritz (Nova Bystrice) nach Neuhaus (Jindrichuv-Hradec) anschließen. Leider kam dieses Projekt nicht mehr zur Ausführung. Informationen zur Südböhmischen Schmalspurbahn (in Englisch, Tschechisch und zum Teil auch in Deutsch) finden Sie unter dem angeführten Link:

Weitere Informationen zur Südböhmischen Schmalspurbahn (JHMD) mit den Bahnen rund um die tschechische Bezirksstadt Jindichuv-Hradec finden Sie auch in einer extra Rubrik auf dieser Seite !

...die Strecke nach Heidenreichstein

k-WV048 2091.07 Alt Nagelberg 03.08.2005

Die 2091.07 war für einige Jahre von den ÖBB an den Waldvierteler Schmalspurbahn Verein (WSV) vermietet, der mit viel “Herzblut” die Strecke nach Heidenreichstein betreibt.

Einige Jahre gab es das Kuriosum, dass die Züge nicht in den Bahnhof der ÖBB in Alt Nagelberg einfahren durften. So wurde ein provisorisches Umsetzgleis und die Station Alt Nagelberg (Herrenhaus) errichtet. Inzwischen gehört das Umsetzten mittels Schwerkraft am Haltepunkt Herrenhaus der Vergangenheit an und die Züge fahren bis in den Bahnhof von Alt Nagelberg. Am 03. August 2003 musste die Garnitur am Haltepunkt Herrenhaus noch umständlich rangiert werden.

k-WSV049 2091.07 Aalfang 03.08.2003

Am 03. August 2003 ist die 2091.07 bei Aalfang auf dem Rückweg von Heidenreichstein nach Gmünd im Einsatz. Der Zug wird gleich in die kleine Station einfahren, die über viele Jahre das ÖBB Kursbuch im Alphabet des Bahnhofsregisters anführte.

Kurz nach der Ausfahrt aus Heidenreichstein passiert die 2091.07 am späten Nachmittag wieder einen der vielen Teiche, die das Waldviertel so unverwechselbar machen.

k-WSV050 2091.07 bei Heidenreichstein 03.08.2003
k-WSV051 2091.07 Heidenreichstein 03.08.2003

Am Nachmittag des 03. August 2003 erreicht die 2091.07 den Endbahnhof Heidenreichstein. Sehr sehenswert ist das Wasserschloss, dass mitten im Ortszentrum liegt. Im Hintergrund das Heizhaus, dass einen Teil der Fahrzeuge des Waldvierteler Schmalspurbahn Verein (WSV) beherbergt.

zum Anfang dieser Seite zurückkehren

Letzte Aktualisierung:

20. Juni 2017

BuiltWithNOF
www.alpenbahnen
[Die erste Seite] [Bay. Waldbahn] [Regentalb. (1)] [Regentalb. (2)] [Allgäubahn] [Illertalbahn] [Arlbergbahn] [Rheinregulierung] [Bregenzerwaldb.] [Montafonerbahn] [Außerfernbahn] [100 Jahre] [Außerfernbahn] [Ammergaubahn] [Mittenwaldbahn] [100 Jahre] [Mittenwaldbahn] [Zugspitzbahn] [Zillertalbahn (1)] [Zillertalbahn (2)] [Achenseebahn] [Stubaitalbahn] [Innsbruck (hist.)] [Brennerbahn] [Rittnerbahn] [Laaser Marmor] [Berchtesgad. LB] [Wendelsteinbahn] [Stern&Hafferl 1] [Stern&Hafferl 2] [Stern&Hafferl 3] [Stern&Hafferl 4] [Linzer Lokalb.1] [Linzer Lokalb.2] [Linzer Lokalb.3] [Aschacherbahn] [Pöstlingbergb.] [Mühlkreisbahn] [Almtalbahn] [Salzkammergutb.] [Salzburger Lokal.] [125 Jahre SLB] [100 Jahre E11] [Obus Salzburg] [Schafbergbahn] [Pinzgaubahn (1)] [Pinzgaubahn (2)] [ÖBB Pinzgaub.] [Tauernbahn] [Steyrtalbahn] [Wachauerbahn] [Waldviertel Nord] [Waldviertel Süd] [Rudolfsbahn] [Erzbergbahn] [Ybbstalbahn (1)] [Ybbstalbahn (2)] [Ybbstalbahn (3)] [Mariazellerb. (1)] [Mariazellerb. (2)] [Mariazellerb. (3)] [Die "Krumpe"] [Semmeringbahn] [Neubergerbahn] [Höllentalbahn] [Graz-Köflacher B.] [Murtalbahn] [Feistritztalbahn] [Mixnitz-St.Erhard] [Thörlerbahn] [Übelbacherbahn] [Gleichenbergerb.] [bunter Bildermix] [Appenzellerbahn] [RhW /RHB (AB)] [RhB Albulabahn] [RhB Berninabahn] [RhB Filisur-Davos] [RhB Engadin] [RhB Rheintalst.] [RhB Arosabahn] [RhB im Winter] [M.Gotthard B.(1)] [M.Gotthard B.(2)] [M.Gotthard B.(3)] [SBB Brünigbahn] [JHMDSüdböhmen] [Rhodopenbahn]