BAHNsplitter
www.nikon.de
Adobe Photoshop CS 2
get_adobe_reader1
k-012 MGB Schöllenenschlucht 26.07.2002 hr1x
k-002 MGB Depot Brig HGe 4.4. I. 07.02.1991 JS1x k-003 MGB Depot Brig 17.12.1990 JS1x
Glacier- Express
Dampfbahn Furka Bergstrecke
www.mgbahn.ch
SWITZERL
Wallis Uri

Kanton Wallis

Kanton Uri

Am 01. Januar  2003 verschmolzen die beiden Bahngesellschaften “Furka- Oberalp Bahn (FO) & die Brig- Visp- Zermatt Bahn (BVZ)” zur neu gegründeten Matterhorn- Gotthard Bahn (MGB).

Die nachfolgenden Bilder stammen aus der Zeit vor der Fusion und tragen daher noch die alten Anschriften von FO & BVZ.

Nachfolgend werden hier nun folgende Streckenabschnitte in drei Teilen in Bild & Text dargestellt:

Teil 1: Brig- St. Niklaus- Zermatt

Teil 2: Brig- Realp- Andermatt  & Andermatt- Göschenen (ehem. Schöllenenbahn/ Anschluss an die Gotthardbahn, SBB)

Teil 3:  Andermatt- Disentis/ Mustér (Anschluss an das Netz der Rhätischen Bahn)

k-001 Titel MGB HGe 4.4 II. Depot Brig 07.02.1991 JS

Am 07. Februar 1991 fotografierte Johannes Schmoll vor dem Depot in Brig die beiden Loks der Furka- Oberalp Bahn (FO). Vorne ist die HGe 4/4 II. (No. 103) und dahinter die HGe 4/4 I. (No. 31), Baujahr 1940 zu sehen. Das alte Depot in Brig existiert inzwischen nicht mehr.

k-002 MGB Depot Brig HGe 4.4. I. 07.02.1991 JS

Im besten Sonnenlicht präsentiert sich die HGe 4/4 I. der FO am 07. Februar 1991 vor dem Depot in Brig. Johannes Schmoll nutze diesen Augenblick um diese interessante Zahnradlokomotive auf den Film zu bannen. Bemerkenswert ist der Pflegezustand der 70 Jahre alten Maschine. Sehr schön zu erkennen sind die Speichenräder.

k-003 MGB Depot Brig 17.12.1990 JS

Vor dem verschneiten Depot in Brig warten am Morgen des 17. Dezember 1990 die HGe 4/4 I. (No. 33, links) und die HGe 4/4 II. (No. 102) auf weitere Einsätze. Johannes Schmoll konnte die beiden Lokomotiven stimmungsvoll in Szene setzen.

k-004 MGB Depot Brig 2 x HGe 4.4.I. 07.08.1992 JS

Gleich zwei Veteranen der Reihe HGe 4/4 I. traf Johannes Schmoll am 07. August 1992 vor dem Depot in Brig an. Links ist die Lok mit der No. 31 und rechts die No. 34 zu sehen.

k-005 MGB Viadukt bei Grengiols 23.07.2002 hr

Kurz vor der Station Grengiols hat ein Schnellzug (bespannt mit einer HGe 4/4 II.) aus Disentis soeben den im Berg befindlichen Spiraltunnel “Grengiols I.” (592 m)  durchfahren und erreicht nun den Grengiols Viadukt. Bei dieser Aufnahme kann man sehr schön den darüber liegenden Streckenabschnitt erkennen, den der Zug zuvor befahren hat (23. Juli 2002).

k-006 MGB bei Blitzingen Ri. Brig 23.07.2002 hr

Am 23. Juli 2002 verlässt ein Regionalzug aus Disentis in Richtung Brig, den kleinen Haltepunkt Blitzingen. Unmittelbar neben der Bahntrasse verläuft hier in weiten Teilen die Rhone. Dieser Fluss wird im Oberwallis auch “Rotten” genannt. Die Lok (HGe 4/4 II.) wurde hier in die Zugmitte gereiht.

k-007 MGB zw. Realp und Hospental

Am Morgen des 22. Juli 2002 befördert eine HGe 4/4 II. der FO einen “Glacier- Express” Sonderzug mit den Aussichtswagen von FO und BVZ und einem “GOURMINO” Speisewagen zwischen Realp und Hospental in Richtung Andermatt.

Zuvor hat der Zug bei Oberwald den 15,35 Kilometer langen Furka- Basistunnel passiert. Dieser Tunnel ermöglicht der MGB seit dem 25. Juni 1982 einen ganzjährigen Betrieb. Hier befindet sich auch die Grenze zwischen den beiden Kantonen Wallis & Uri. Bei der Eröffnung des Furka- Basistunnels im Jahr 1982, war dieser der längste Schmalspurtunnel der Welt !! Heute kann sich der Vereina Tunnel (Länge 19,1 Kilometer) zwischen Klosters- Selfranga und Saglianis im Engadin (RhB) mit dieser Aussage schmücken.

Informationen zum Furka- Basistunnel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Furka-Basistunnel .

Die Bergstrecke über den Furka- Pass betreibt heute der Verein “Dampfbahn Furka- Bergstrecke (DFB)www.furka-bergstrecke.ch/ger/index.php .

Glacier- Express
Dampfbahn Furka Bergstrecke
Wiedereröffung Gletsch- Oberwald vom 12.- 15. August 2010
k-008 MGB bei Hospental  22.07.2002 hr

Kurz nachdem der Zug den Viadukt über die Furka- Reuss passiert hat, rollt ein Schnellzug am Morgen des 23. Juli 2002 an einem einsam gelegenen Hof vorüber in Richtung Realp. Leider war der Viadukt über die Furka- Reuss im Jahre 2002 im Zuge von Baumaßnahmen wie ein Kunstwerk von “Christo” verpackt, so dass dieses Motiv als Alternative gewählt wurde.

k-FO HGE 4.4 II. Furka- Reuss Brücke bei Hospental 06.07.2000 Tim Zolkos

Die Brücke über die Furka- Reuss bei Hospental stellt sicherlich einen der schönsten Fotopunkte zwischen Realp und Andermatt dar. Tim Zolkos konnte am 06. Juli 2000 den D 903 mit der HGe 4/4 II. dort ablichten. Der Zug hat soeben Hospental in Richtung Brig verlassen und strebt nun der Station Realp entgegen.

k-009 MGB Bei Hospental 22.07.2002 hr

Kurz vor dem Bahnhof von Hospental passiert der Zug aus Richtung Realp den kleinen Ort am Fuss der Gotthard- Passstraße. Eine HGe 4/4 II. ist am Morgen des 22. Juli 2002 auf dem Weg nach Andermatt.

k-FO Titel Schöllenenbahn

Nach rund 67 Kilometern erreicht der Zug aus Richtung Brig im Wallis den Eisenbahnknoten Andermatt im Kanton Uri. Hier führen zwei weitere Bahnlinien zum einen nach Göschenen, mit Anschluss an die SBB Gotthardbahn, sowie zum zweiten die Weiterführung der Linie von Andermatt bis Disentis/ Mustér in Graubünden (Anschluss an das RhB Netz). Letztere Strecke wird hier im 3. Teil dieser Dokumentation behandelt. Von einem kleinen Berg, oberhalb von Andermatt hat man einen schönen Ausblick auf den Bahnhof, dass Depot und auf einen Teil des Ortes. Die großen Hallen werden vom Schweizer Militär genutzt, dass in Andermatt einen zentralen Stützpunkt betreibt.

Am Morgen des 23. Juli 2002 fährt soeben ein Zug der FO in Richtung Göschenen aus und wird in wenigen Minuten die wilde Schöllenenschlucht erreichen. Die Bahn wird ausschließlich im Zahnstangenbetrieb (System Abt) mit bis zu 179 Promille befahren.  Bis 1961 wurde die Bahn als eigenständige Bahngesellschaft betrieben, bis dann der Zusammenschluss mit der Furka- Oberalp Bahn (FO) eingeleitet wurde.

k-011 MGB Schöllenenschlucht 26.07.2002 hr
k-012 MGB Schöllenenschlucht 26.07.2002 hr

Der überwiegende Teil der Bahnlinie durch die wilde Schöllenenschlucht verläuft in einer Lawinenschutzgalerie, oder durch Tunnels bis nach Göschenen. Nur im Bereich der “Teufelsbrücke” bietet sich am frühen Morgen des 26. Juli 2002 ein spektakulärer Ausblick auf die hohen Felswände und den Zug, der hier wie eine Spielzeug Eisenbahn wirkt. Der Zug passiert hier soeben den Brüggwald Viadukt (23 m) und rollt unmittelbar danach in den Brüggwald Tunnel (306 m)- dem sog. “Urner Loch”.

Infos zur Schöllenenschlucht und zutr Teufelsbrücke gibt´s hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6llenen

k-013 MGB Ausfahrt Göschenen 20.07.2000 hr

Nach einer 3,8 Kilometer kurzen Reise von Andermatt durch die Schöllenenschlucht erreicht der Zug der FO am 20. Juli 2000 den Bahnhof von Göschenen an der Gotthardbahn. Unterhalb vom Standort des Fotografen, rollt der Normalspurzug in den 15 Kilometer langen Gotthardtunnel ein und wird erst bei Airolo (Tessin) wieder ans Tageslicht gelangen.

Infos zur Gotthardbahn gibt´s hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gotthardtunnel

k-014 MGB Bahnhof Göschenen 20.07.2000 hr

Eine Gepäcklokomotive der Reihe Deh 4/4 hat am 20. Juli 2000 den Endpunkt Göschenen erreicht. Die Fahrgäste können dann nach kurzem Aufenthalt in die Züge der SBB (Gotthardbahn) umsteigen. Sobald der Anschlusszug der Normalspurbahn eingefahren ist, erklimmt der Zug wieder die 179 Promille steile Rampe bis Andermatt.

Hier geht´s weiter >>

k-Titel Teil 3 Bf. Andermatt1d

Letzte Aktualisierung:

20. Juni 2017

BuiltWithNOF
www.alpenbahnen

zum Anfang dieser Seite zurückkehren

[Die erste Seite] [Bay. Waldbahn] [Regentalb. (1)] [Regentalb. (2)] [Allgäubahn] [Illertalbahn] [Arlbergbahn] [Rheinregulierung] [Bregenzerwaldb.] [Montafonerbahn] [Außerfernbahn] [100 Jahre] [Außerfernbahn] [Ammergaubahn] [Mittenwaldbahn] [100 Jahre] [Mittenwaldbahn] [Zugspitzbahn] [Zillertalbahn (1)] [Zillertalbahn (2)] [Achenseebahn] [Stubaitalbahn] [Innsbruck (hist.)] [Brennerbahn] [Rittnerbahn] [Laaser Marmor] [Berchtesgad. LB] [Wendelsteinbahn] [Stern&Hafferl 1] [Stern&Hafferl 2] [Stern&Hafferl 3] [Stern&Hafferl 4] [Linzer Lokalb.1] [Linzer Lokalb.2] [Linzer Lokalb.3] [Aschacherbahn] [Pöstlingbergb.] [Mühlkreisbahn] [Almtalbahn] [Salzkammergutb.] [Salzburger Lokal.] [125 Jahre SLB] [100 Jahre E11] [Obus Salzburg] [Schafbergbahn] [Pinzgaubahn (1)] [Pinzgaubahn (2)] [ÖBB Pinzgaub.] [Tauernbahn] [Steyrtalbahn] [Wachauerbahn] [Waldviertel Nord] [Waldviertel Süd] [Rudolfsbahn] [Erzbergbahn] [Ybbstalbahn (1)] [Ybbstalbahn (2)] [Ybbstalbahn (3)] [Mariazellerb. (1)] [Mariazellerb. (2)] [Mariazellerb. (3)] [Die "Krumpe"] [Semmeringbahn] [Neubergerbahn] [Höllentalbahn] [Graz-Köflacher B.] [Murtalbahn] [Feistritztalbahn] [Mixnitz-St.Erhard] [Thörlerbahn] [Übelbacherbahn] [Gleichenbergerb.] [bunter Bildermix] [Appenzellerbahn] [RhW /RHB (AB)] [RhB Albulabahn] [RhB Berninabahn] [RhB Filisur-Davos] [RhB Engadin] [RhB Rheintalst.] [RhB Arosabahn] [RhB im Winter] [M.Gotthard B.(1)] [M.Gotthard B.(2)] [M.Gotthard B.(3)] [SBB Brünigbahn] [JHMDSüdböhmen] [Rhodopenbahn]