BAHNsplitter
www.nikon.de
Adobe Photoshop CS 2
get_adobe_reader1
k-004 Depot Waching 18.08.2007
k-006 ehem. Hp. Gembachau 19.08.2007 hr1
k-008 Einfahrt Reindlerscharte 19.08.2007

Die Wendelsteinbahn

GERMANY

Brannenburg a. Inn- Waching- Mitteralm- Wendelstein (Bergstation) 1.840 m

100 Jahre Wendelsteinbahn

Kurze Infos zur Bahn

Bundesland: Bayern

Spurweite: 1.000 mm (Zahnradbahn, System Strub)

Stromsystem: 1.500 Volt Gleichstrom

Eröffnung der Wendelsteinbahn (Zahnradbahn): 1912

Streckenlänge (seit 1961): 7,66 Kilometer, davon 6,15 Kilometer mit Zahnstangensystem

Die Bahn überwindet einen Höhenunterschied von 1.217 m.

Die ursprüngliche Streckenlänge betrug 9,95 Kilometer. Der Streckenabschnitt zwischen dem DB Bahnhof Brannenburg a. Inn und Waching (mit zahlreichen Bahnübergängen) wurde 1961 aufgelassen, zeitgleich baute man in Waching eine neue Abfahrtsstelle und einen grosszügigen Parkplatz. Damit verkürzte sich die Streckenlänge um rund 2,3 Kilometer. Das Depot befindet sich ebenfalls in Waching.

Neben der Zahnradbahn führt auch eine Seilschwebebahn von Osterhofen (nahe Bayrischzell) auf den Wendelstein.

Siehe hierzu auch die offizielle Seite der Wendelsteinbahn unter:

k-Fahrkarte Wendelsteinbahn
Wendelsteinbahn

Der Erbauer der Wendelsteinbahn

Otto von Steinbeis- der Erbauer der Wendelsteinbahn

Otto von Steinbeis  hatte bereits beim Bau- und Betrieb einiger schmalspuriger Waldbahnen im ehem. Jugoslawien Erfahrungen im Eisenbahnbau erworben.

Der Bau der Wendelstein Zahnradbahn war sein ganz persönlicher Traum.

Dem Bahnprojekt waren damals rund 2,5 % Rendite beschieden worden. Dies war sicherlich nicht der Grund für Otto von Steinbeis die Bahn zu errichten, da zu dieser Zeit lukrativere Anlagemöglichkeiten angeboten wurden.

 

Der Buch & DVD Tipp !!

DVD Haltestelle zum Bayernhimmel
Wendelstein Der Berg und seine Geschichte

Über den Online Shop der Wendelsteinbahn sind sowohl das kleine Buch über den Wendelstein (inkl. einer ausführlichen Beschreibung der Zahnradbahn etc.), als auch die DVD (oder Blue- Ray Film in HD Qualität) erhältlich. Die Preise sind für das Buch mit 5,90 €, wie auch für die DVD 9,90 € durchaus moderat. Bei Interesse nutzen Sie bitte bitte den Link zur Wendelsteinbahn (auf dieser Seite) .

100 Jahre Wendelsteinbahn1

   100 Jahre Wendelsteinbahn

Kleine Chronik der Zahnradbahnstrecke

20 Seiten (farbig), Klammerheftung, Herausgeber: Wendelsteinbahn

Preis: 3,00 €

Zu beziehen ist die Festschrift ebenfalls über den Online- Shop der Wendelsteinbahn

Bufe Verlag, Die Wendelsteinbahn

Verlag & Autor: Bufe, Siegfried

Die Wendelsteinbahn

(Egglham bei München, 2000)

ISBN: 3-922138-74-8

ehem. Verkaufspreis 14,90 €

Das Heft ist leider beim Verlag inzwischen vergriffen und ggf. noch über ein Antiquariat erhältlich !!

k-001 Bf. Waching 18.08.2007 hr

Die neuere Generation der Wendelstein- Triebwagen wurden 1991 in Dienst gestellt. Die Fahrzeuge stammen von SLM Winterthur (Schweiz) für den mechanischen Teil & der Firma Siemens in Erlangen (elektrischer Teil). Zwei dieser modernen Triebwagen stehen den Fahrgästen für den Alltagsbetrieb zur Verfügung. Am Morgen des 18. August 2007 wartet der Triebwagen im Talbahnhof von Waching auf Fahrgäste.

k-002 Depot Waching 18.08.2007 hr1

Kurz nachdem der Zug den Talbahnhof Waching verlassen hat, passiert der Zug nach rund 400 Metern den Abzweig zum Wendelsteinbahn Depot. Ein kurzer Besuch am Morgen des 18. August 2007 ermöglichte die nachfolgenden Aufnahmen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die Werkstatt Mitarbeiter der Wendelsteinbahn für die Erläuterungen zur Bahntechnik und für die kleine Führung durch den Depotbereich !!

k-003 Depot Waching 18.08.2007 hr
k-004 Depot Waching 18.08.2007 hr

Die beiden historischen Fahrzeuggarnituren stammen aus der Gründerzeit der Wendelsteinbahn und wurden im Jahr 1912 in Dienst gestellt. Gebaut wurden die kleinen Zahnradlokomotiven im Jahr 1911 von der Maschinenfabrik Esslingen für den mechanischen Teil und der Firma BBC (Baden) für die elektrische Ausrüstung. Die Personenwagen stammen von MAN.

Zu bestimmten Terminen veranstaltet die Wendelsteinbahn div. Sonderfahrten mit den hist. Garnituren. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Internetseite der Wendelsteinbahn.

Die Zahnradlok No. 1 steht heute in der LOKWELT Freilassing. Die nicht mehr benötigen Wagen der Wendelsteinbahn befinden sich heute auf der Wachtlbahn (Kiefersfelden- Wachtl in Tirol). Dort werden die Personenwagen für die Nostalgiefahrten genutzt. Die Aufnahme entstand ebenfalls am 18. August 2007.

LOKWELT Freilassing1
k-005 Depot Waching 18.08.2007 hr

Die wenigen Güterwagen die der Wendelsteinbahn zur Verfügung stehen sind von der Bauform her besonders interessant. Auf diesem Flachwagen wurden Holzbretter verladen (18. August 2007).

100 Jahre Wendelsteinbahn

       Die 100 Jahr Feierlichkeiten der Wendelsteinbahn vom 18.- 20. Mai 2012

...ein Bilderbogen zusammengestellt von Ingo Kroneberger & Text Herbert Rubarth

k-WB bei Waching Lok 2 am 20.05.2012 foto ingo kroneberger

Alle Fotos entstanden am 20. Mai 2012

Die Lok 2 mit der festlich geschmückten historischen Garnitur aus den Anfangsjahren der Wendelsteinbahn, kurz vor dem Talbahnhof in Waching.

k-WB Lok 2 Einf. Waching 20.05.2012 foto ingo kroneberger

Hier wieder die Lok 2 bei der Einfahrt in Waching.

Auch junge Eisenbahnfans kamen beim Jubiläum voll auf Ihre Kosten.

k-WB  Lok 4 Depot Waching 20.05.2012 foto ingo kroneberger

Für die nächste Ausfahrt rüstet sich soeben die Lok 4. Der Aufwand zum Erhalt des historischen Fahrzeugmaterials ist zwar sehr hoch, aber bei der Wendelsteinbahn hat man sehr früh erkannt, dass sich eine derartige Investition durchaus lohnen kann. Sehr viele Sonderfahrten in den Sommermonaten, die immer regen Anklang finden sprechen für sich.

k-WB Depot in Waching 20.05.2012 foto ingo kroneberger

Eine kleine Fahrzeugausstellung im Bereich des Depotgeländes mit der Lok 3 und div. Schneeräumpflügen gaben einen guten Einblick in die aufwendige Streckenunterhaltung einer Zahnradbahnstrecke im Hochgebirge.

k-WB Depot in Waching m. Lok 2 am 20.05.2012 foto i. kroneberger

Die Lok 2 wartet im Depotbereich auf die Ausfahrt in den Talbahnhof Waching, um von dort die nächsten Festgäste auf den Wendelstein zu befördern.

k-WB Kraftwerk der Wendelsteinbahn 20.05.2012 foto ingo kroneberger

Das Kraftwerk unweit des Depots der Wendelsteinbahn sorgt für die Bahnstromversorgung und wird mit Wasserkraft betrieben ! Darüber hinaus betreibt die Bahngesellschaft vor Ort weitere Wasserkraftwerke und bietet diesen Strom auch Privat- & Gewerbekunden an.

                 Umweltfreundlicher geht´s nicht !!

Energie
k-WB Historische Dreschmaschine 20.05.2012 foto ingo kroneberger

Neben der Eisenbahn wurden auch einige historische landwirtschaftliche Geräte im Bereich des Bahnhofes Waching präsentiert. So auch diese alte Dreschmaschine, die einen Eindruck vermittelt, wie hart der Arbeitsalltag früherer Tage gewesen sein muss !

*******************************************************

ehem. Hp. Gembachau 18.08.2007

Im Bereich der ehem. Haltestelle Gembachau ist einer der beiden modernen Fahrzeuge am 18. August 2007 in Richtung Wendelstein unterwegs. Beide Triebwagen der neueren Generation tragen Namen. Der eine trägt den Schriftzug des Erbauers der Bahn “Otto von Steinbeis” und der Zweite den Namen “Prinzregent Luitpold”.

k-007 Streckenblick 19.08.2007 hr

Ab der Station Mitteralm beginnt der Hochalpine Streckenteil der Wendelsteinbahn. Im Bereich der Soinwand gibt es mehrere Tunnel und Lawinenschutzbauten (18. August 2007).

k-008 Einfahrt Reindlerscharte 19.08.2007 hr

Nachdem der Zug den Bereich der Soinwand hinter sich gelassen hat, strebt die Garnitur auf einem künstlich angelegten Damm einer großen Lawinenschutzgalerie entgegen, bevor der Bereich des Reindlerkessels und der hohen Mauer erreicht wird (19. August 2007). In diesem Bereich unterquert der bis zur Mitteralm recht anspruchsvolle Wanderweg in Richtung Talstation nach Brannenburg die Bahntrasse. 

k-009  Lawinenschutzgalerie an der  Reindlerscharte 19.08.2007 hr

Kurz vor der hohen Mauer verlässt der Triebwagen am 19. August 2007 eine lange Lawinenschutzgalerie auf dem Weg zur Bergstation. Diese Galerien dienen aber auch dem Schutz vor Steinschlag. Besonders in dieser Einstellung wird der Unterhaltungsaufwand für eine Gebirgsbahn besonders deutlich.

k-010 bei der hohen Wand 19.08.2007 hr
k-011 Brücke bei der Hohen Wand 19.08.2007 hr

Diese beiden Aufnahmen zeigen einen modernen Triebwagen im Bereich der hohen Mauer (19. August 2007). Der Durchlass in der hohen Mauer dient den Skifahrern, die im Winter auf einer steilen Route hier unterwegs sind.

k-013 Hohe Wand und Endstation 19.08.2007 hr

Oberhalb der hohen Mauer erkennt man bereits die Gebäude auf dem Wendelstein Gipfel, die das baldige Ende der Reise ankündigen. Die Bahn vollzieht noch eine Kehre und verschwindet dann im unterirdisch gelegenen Endbahnhof (19. August 2007).

k-015 Hohe Wand mit Teleobjektiv 19.08.2007 hr

Kurz nach Verlassen der hohen Mauer in Richtung Talstation kann man bei einem Blick durch ein Teleobjektiv, den Felsüberhang im Bereich der Lawinenschutzgalerie gut erkennen (19. August 2007).

k-001. Wendelsteinb. Hohe Mauer 14.09.2012 hr
k-003. Wendelsteinb. Hohe Mauer 14.09.2012 hr

Von der kleinen Kapelle auf dem Wendelstein (Bild oben) und vom Wanderweg darunter (Bild unten) hat man einen schönen Blick auf die Trassierung der Wendelsteinbahn im Bereich der “Hohen Mauer”. Am Morgen des 14. September 2012 hat der Zug soeben die Lawinenschutzgalerie verlassen und passiert gerade den sog. “Reindler Kessel”.

k-002. Wendelsteinb. Hohe Mauer 14.09.2012 hr

Mit einem leichten Weitwinkel Objektiv erhält man einen Panorama Blick auf die umliegenden Berge. In dieser Einstellung wirkt dieser Streckenabschnitt völlig anders, als bei den oberen Fotos die mit einem leichten Tele- Objektiv entstanden sind (14. September 2012). Das Bild entstand wieder vom Wanderweg unterhalb des Wendelsteinkircherl.

k-005. Wendelsteinb. Gacher Blick 14.09.2012 hr

Vom sog. “Gacher Blick” erhält man einen besonders schönen Ausblick auf das Wendelsteinkircherl, die schroffen Felsformationen und die Wendelstein Zahnradbahn.

Nur sehr kurz gelangt der Zug in diesem Abschnitt zwischen zwei Tunnels an das Tageslicht.

Entsprechend knapp ist somit auch die Reaktionszeit des Fotografen bemessen (14. September 2012).

k-007. Wendelsteinhaus 14.09.2012 hr

Aufgrund des kurzen Wintereinbruchs und entsprechender Temperaturen wurde der Gastgarten des Berggasthofes auf dem Wendelstein wenig frequentiert (14. September 2012). Die Gäste haben die gut geheizte Stube genutzt. Bis 1952 gab es hier oben auch eine Übernachtungsmöglichkeit. Neue Brandschutzverordnungen und der hohe Anteil an Tagestouristen auf dem Wendelstein machten die Einrichtung eines Hotels überflüssig.

k-018 Seilbahn von Osterhofen bei Bayrischzell auf den Wendelstein 18.08.2007 hr

Die zweite Möglichkeit den Wendelstein (von der anderen Seite) möglichst schonend zu “bezwingen” bietet sich mit der Kabinenseilbahn von Osterhofen (nahe Bayrischzell). Die Aufnahme entstand am 18. August 2007. Weitere Infos zur Seilbahn (Fahrplan und Preise) entnehmen Sie bitte dem Link zur Wendelsteinbahn auf dieser Seite.

k-017 Wetterstation am Wendelstein 18.08.2007 hr

Eine Wetterstation und Sternwarte (Bild), sowie eine hochmoderne Sendeanlage des Bayerischen Rundfunks (BR) gehören ebenso zum Bild auf dem Wendelstein. Darüber hinaus kann der Besucher auch eine interessante, 300 m lange Höhle besichtigen- in der es auch im Sommer recht kühl sein kann.

Weitere Infos zur Sendeanlage des BR auf dem Wendelstein, sowie zu den anderen beschriebenen Einrichtungen erhalten Sie bei einem Klick auf die nachfolgenden Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Wendelstein

http://www.wendelstein-observatorium.de:8002/

http://de.wikipedia.org/wiki/Wendelsteinh%C3%B6hle

k-009. Wendelstein Ausstellung

Im Kellerbereich des Berggasthofes gab es im Jubiläumsjahr der Wendelsteinbahn(2012) eine sehenswerte Ausstellung. Große Teile der dort gezeigten Bilder finden sich auch in der zu Beginn vorgestellten Festschrift wieder.

Historische Bilder von der Wendelsteinbahn finden Sie bei einem Klick auf den darunter befindlichen Link zur Süddeutschen Zeitung (Online- Redaktion)

Süddeutsche Zeitung

Der Blick vom Wendelstein...

k-019 Blick vom Wendelstein Ri. Schliersee 18.08.2007 hr

... in Richtung Schliersee

k-020 abendlicher Blick vom Wendelstein i. Ri. Bayrischzell 18.08.2007 hr

... & ein abendlicher Blick in Richtung Bayrischzell (18. August 2007).

Übernachtungsmöglichkeiten im Bereich Brannenburg a. Inn & Bayrischzell finden Sie auf den nachfolgenden Links:

Brannenburg a. Inn Tourismus

Brannenburg am Inn

Bayrischzell Tourismus

Die Gastronomie Tipps für die Region rund um den Wendelstein...

Gasthof Wendelstein Bayrischzell Gasthof Wendelstein

... in Bayrischzell

Gasthof Falkenstein Flinnsbach am Inn

Letzte Aktualisierung:

01. Okt. 2017

BuiltWithNOF
www.alpenbahnen

... in Flintsbach am Inn (nahe Brannenburg)

zum Anfang dieser Seite zurückkehren

[Die erste Seite] [Bay. Waldbahn] [Regentalb. (1)] [Regentalb. (2)] [Allgäubahn] [Illertalbahn] [Arlbergbahn] [Rheinregulierung] [Bregenzerwaldb.] [Montafonerbahn] [Außerfernbahn] [100 Jahre] [Außerfernbahn] [Ammergaubahn] [Mittenwaldbahn] [100 Jahre] [Mittenwaldbahn] [Zugspitzbahn] [Zillertalbahn (1)] [Zillertalbahn (2)] [Achenseebahn] [Stubaitalbahn] [Innsbruck (hist.)] [Brennerbahn] [Rittnerbahn] [Laaser Marmor] [Berchtesgad. LB] [Wendelsteinbahn] [Regio Tram GM] [Stern&Hafferl 1] [Stern&Hafferl 2] [Stern&Hafferl 3] [Stern&Hafferl 4] [Linzer Lokalb.1] [Linzer Lokalb.2] [Linzer Lokalb.3] [Aschacherbahn] [Pöstlingbergb.] [Mühlkreisbahn] [Almtalbahn] [Salzkammergutb.] [Salzburger Lokal.] [125 Jahre SLB] [100 Jahre E11] [Obus Salzburg] [Schafbergbahn] [Pinzgaubahn (1)] [Pinzgaubahn (2)] [ÖBB Pinzgaub.] [Tauernbahn] [Steyrtalbahn] [Wachauerbahn] [Waldviertel Nord] [Waldviertel Süd] [Rudolfsbahn] [Erzbergbahn] [Ybbstalbahn (1)] [Ybbstalbahn (2)] [Ybbstalbahn (3)] [Mariazellerb. (1)] [Mariazellerb. (2)] [Mariazellerb. (3)] [Die "Krumpe"] [Semmeringbahn] [Neubergerbahn] [Höllentalbahn] [Graz-Köflacher B.] [Murtalbahn] [Feistritztalbahn] [Mixnitz-St.Erhard] [Thörlerbahn] [Übelbacherbahn] [Gleichenbergerb.] [bunter Bildermix] [Appenzellerbahn] [RhW /RHB (AB)] [RhB Albulabahn] [RhB Berninabahn] [RhB Filisur-Davos] [RhB Engadin] [RhB Rheintalst.] [RhB Arosabahn] [RhB im Winter] [M.Gotthard B.(1)] [M.Gotthard B.(2)] [M.Gotthard B.(3)] [SBB Brünigbahn] [JHMDSüdböhmen] [Rhodopenbahn]