BAHNsplitter
www.nikon.de
Adobe Photoshop CS 2
get_adobe_reader1
k-020 MGB Bf. Disentis 09.01.1993 JS1x
k-018 MGB Disentis Ort 09.01.1993 JS1x
www.mgbahn.ch
250px-Logo_AlpTransit.svg
Glacier- Express
SWITZERL
Uri

Kanton Uri

Graubünden

Kanton Graubünden

Am 01. Januar  2003 verschmolzen die beiden Bahngesellschaften “Furka- Oberalp Bahn (FO) & die Brig- Visp- Zermatt Bahn (BVZ)” zur neu gegründeten Matterhorn- Gotthard Bahn (MGB).

Die nachfolgenden Bilder stammen aus der Zeit vor der Fusion und tragen daher noch die alten Anschriften von FO & BVZ.

Nachfolgend werden hier nun folgende Streckenabschnitte in drei Teilen in Bild & Text dargestellt:

Teil 1: Brig- St. Niklaus- Zermatt

Teil 2: Brig- Realp- Andermatt & Andermatt- Göschenen (ehem. Schöllenenbahn/ Anschluss an die Gotthardbahn)

Teil 3: Andermatt- Disentis/ Mustér (Anschluss an das Netz der Rhätischen Bahn)

k-Titel Teil 3 Bf. Andermatt1c

Am späten Abend des 20. Juli 2002 steht die Rangierlokomotive Tm 2/2 No. 4973 im Bahnhof von Andermatt. Diese Lok versieht dort die umfangreichen Rangieraufgaben und den Depotdienst. Die kleine Maschine stammt ursprünglich von der Kerkerbachbahn (D). Von 1958- 1975 war sie dort als Lok V 19 im Einsatz. 1979 kaufte die FO die Lok und setzt dieses Fahrzeug seit 1981 ein. Da der Maschine eine Zahnradausrüstung fehlt, kann sie nur in den Bahnhöfen, oder auf den Teilstrecken ohne Zahnstange eingesetzt werden.

k-001 MGB Depot Andermatt Te 2.2  und HGe 4.4. I. am 22.07.2002 hr

Vor dem Depot in Andermatt stehen am Morgen des 22. Juli 2002 die Rangierlok Tm 2/2 und die HGe 4/4 I. aus dem Jahre 1940. Die betagte Elektro- Lokomotive wird sich dann gleich mit einem Bauzug auf dem Weg Richtung Oberalpsee machen.

k-002 MGB Bahnhof Andermatt 22.07.2002 hr

Die HGe 4/ 4 I. (No. 36) hat soeben den Depotbereich verlassen und rollt in den anschliessenden Bahnhof von Andermatt ein. Nachdem der Zug den Abfahrauftrag durch den Fahrdienstleiter erhalten hat, geht es zur Baustelle im Bahnhof Oberalpsee (22. Juli 2002).

k-003 MGB Gotthard Kutsche Bf. Andermatt 22.07.2002 hr

             Die Postkutsche über den Gotthard Pass

Für gut betuchte Touristen, die gern einmal die Reise über den Gotthard Pass wie früher unternehmen möchte, steht eine Original Postkutsche bereit. Das Gespann mit sechs Pferden ist hier am 22. Juli 2002 in Richtung Hospental am Fuss des Gotthard unterwegs. Infos dazu gibt´s auf dem darunter befindlichen Link.

www.gotthardpost.ch
k-005 MGB Ausfahrt Andermatt 20.07.2002 hr
k-MGB 002 HGe 4 4 II. Ausfahrt Andermatt Ri. Oberalp Pass 20.07.2002 foto herbert rubarth

Kurz nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Andermatt, beginnt der erste längere Zahnradabschnitt und auch sogleich einer der Höhepunkte der Fahrt auf dem Streckenabschnitt Andermatt- Disentis. Die Linie windet sich in vielen Schleifen um hier deutlich an Höhe zu gewinnen. Die maximale Steigung beträgt hier 119 Promille ! Oberhalb des Zuges kann man den oberen Abschnitt, kurz vor dem letzten Kehrtunnel bei Nätschen erkennen. Den Reisenden wird hier ein schöner Ausblick auf Andermatt und die umliegenden Berge geboten, wobei man hier mehrfach die Waggonseite wechseln muss, um dieses Erlebnis richtig genießen zu können.

Am Abend des 22. Juli 2002 ist zunächst der Gepäcktriebwagen Deh 4/4 hier unterwegs. Kurze Zeit später folgt die HGe 4/4 II. mit dem Glacier- Express.

k-006 MGB zw. Andermatt & Nätschen 23.07.2002 hr
k-007 MGB bei Nätschen 23.07.2002 hr

Kurz vor dem Bahnhof von Nätschen erreicht der Zug eine beachtliche Höhe von 2010 m Seehöhe und damit auch die Baumgrenze. In wenigen Augenblicken wird die kleine Station Nätschen erreicht. Im Winter wird der Haltepunkt gern von Skifahrern genutzt, im Sommer bevölkern Wanderer die Züge in diesem Abschnitt.

Beide Bilder entstanden am 22. Juli 2002. Im Hintergrund die Felswände von Spitzgrat und Mittagstock.

k-008 MGB zw. Nätschen & Oberalp Pass 22.07.2002 hr

Im Zuge einer sog. “Bewegungsfahrt” ist am Morgen des 22. Juli 2002 die betagte HGe 4/4 I. (No. 36) für den Regionalzug nach Disentis/Mustér eingeteilt. Kurz vor dem Oberalp Pass auf 2044 m Seehöhe wird der Zug gleich in einer Lawinenschutzgalerie verschwinden. Der freundliche Fahrdienstleiter im Bahnhof von Andermatt gab den Tipp über den Einsatz dieser markanten Baureihe.

k-009 MGB Oberalpsee 22.07.2002 hr

Kurz nach der Ausfahrt aus der Lawinenschutzgalerie erreicht der Zug neben dem Oberalp See und der Passhöhe auf 2044 m Seehöhe, auch die Grenze zwischen den Kantonen Uri und Graubünden. Die HGe 4/4 II. wird gleich in den Kreuzungsbahnhof Oberalpsee einfahren (22. Juli 2002).

k-010 MGB Val Giuv Viadukt bei Dieni 24.07.2002 hr
k-MGB 001 HGe 4 4 I. Lok 34 Andermatt- Sedrun bei Dieni 24.07.2002 foto herbert rubarth

Sehr schön liegt der kleine Viadukt über das Val Giuv bei Dieni. Am Morgen des 24. Juli 2002 rollt zunächst ein kurzer Regionalzug nach Sedrun vorüber, bevor die HGe 4/4 I. (No. 36) das Bauwerk passiert. Die Lok fährt an diesem Tag bis Disentis.

Für diesen Einsatz war eigentlich eine HGe 4/4 II. geplant, aber da sich einige Eisenbahnfreunde am Abend zuvor nach dieser Lok erkundigt hatten, wurde die betagte Maschine für diesen Umlauf nochmals eingesetzt. Im “Bahnland Schweiz” gehen die Uhren (zum Glück) ab und zu noch etwas anders !!

k-011 MGB Val Giuv Viadukt 25.07.2002 hr

Am Abend bietet sich am Viadukt über das Val Giuv der Blick auch von der anderen Seite. Ein Gepäcktriebwagen Deh 4/4 überquert dieses Bauwerk am 25. Juli 2002 in Richtung Sedrun. Einziger Wermutstropfen bei diesem Motiv, ist der sehr steile Hang- der ein längeres Warten fast unmöglich macht. Glücklicherweise war der Zug am Abend pünktlich und so konnte der Tag nach diesem Foto in einem Gasthaus in Dieni gemütlich enden.

k-014 MGB Val Bugnei Viadukt 22.07.2002

In einer 118 m langen Kurve überspannt der Bugnei Viadukt das gleichnamige Tal zwischen Dieni und Rueras (nahe Sedrun). Die Gepäcklokomotive Deh 4/4 ist mit einem Regionalzug nach Andermatt unterwegs. Vor einigen Jahre legte man einen Wander- und Radweg neben den Bahngleisen am Rand des Viaduktes an (25. Juli 2002).

k-012 MGB Pendelzug bei Sedrun 25.07.2002 hr

Am späten Nachmittag des 25. Juli 2002 ist ein Pendelzug in Richtung Andermatt unterwegs. Die Garnitur hat soeben den Bahnhof von Rueras verlassen. Im Hintergrund erkennt man bereits Sedrun. Rechts im Bild die Tunnelbaustelle des Gotthard- Basistunnels (gelber Ausleger).

k-015 MGB Bf. Sedrun 25.07.2002 hr

Die Gm 4/4 (No. 71) hat eine bewegte Vergangenheit. Gebaut wurde die dieselhydraulische Lokomotive von der Fa. Jung/ Jungenthal in Kirchen an der Sieg (D) im Jahre 1966. Bis 1976 war sie bei einer finnischen Holzabfuhrbahn im Einsatz, bevor die FO die Maschine 1980 erwarb. Für den Bauzugdienst beim Bau des Furka Basistunnels (1981/82) war die Maschine seinerzeit beschafft worden. In den letzten Jahren wird die Lok in Sedrun wieder als Arbeitslok für den Zwischenangriff beim Bau des Gotthard Basistunnels verwendet. Am 25. Juli 2002 steht die Lok in Sedrun am Bahnhof und wartet auf einen weiteren Einsatz.

Ein Informationszentrum in Sedrun gibt einen guten Überblick über die Aktivitäten beim Bau des Gotthard- Basistunnels.

Infos zum Gotthard Basistunnel auf den folgenden Seiten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gotthard-Basistunnel

250px-Logo_AlpTransit.svg
k-016 MGB bei Disentis 25.07.2002 hr

Oberhalb von Disentis (rätoromanisch Mustér), nahe der Haltestelle Acla de Fontauna ist ein Regionalzug in Richtung Sedrun unterwegs. Von diesem Standort hat man einen schönen Blick auf das Kloster Disentis und die Kirche St. Johann. In Disentis besteht Anschluss an das Netz der Rhätischen Bahn (RhB). Die Aufnahme mit dem Gepäcktriebwagen Deh 4/4 enstand am 25. Juli 2002. Übrigens der Name Acla de Fontauna heisst soviel wie Quellgut, da es in diesem Bereich sehr viele sumpfige Wiesen und unterirdische Quellen gibt.

k-017 MGB Glacier bei Disentis 25.07.2002 hr

Von der anderen Seite hat man den ersten Zahnstangenabschnitt hinter Disentis sehr schön im Blick. Der “Glacier- Express” hat soeben den kleinen Haltepunkt Acla de Fontauna passiert und ist nun in Richtung Segnas/ Mompé- Tujetsch unterwegs (25. Juli 2002).

k-018 MGB Disentis Ort 09.01.1993 JS

Johannes Schmoll fotografierte am 09. Januar 1993 die HGe 4/4 II. (No. 105)  im Ortsbereich von Disentis/ Mustér. Den Hintergrund bildet wieder die Kirche St. Johann (erbaut 1693), rechts neben der Lok lugt gerade noch das Kloster Disentis hervor. Eine stimmungsvolle Kulisse bilden auch die schönen Holzhäuser. Ebenfalls gut zur Geltung kommt in dieser Einstellung die Zahnstange vom System Abt.

www.kloster-disentis.ch
k-019 MGB Bahnhof Disentis 09.01.1993 JS

In dieser Form leider heute unmöglich sind Bilder des Bahnhofes von Disentis/ Mustér, da hier im Jahre 2000 ein nicht gerade vorteilhafter Umbau erfolgte. Heute sind die Bahnsteiggleise mit einer rechteckigen Beton Konstruktion überspannt, die den Vergleich mit einem überdimensionierten Tisch am besten beschreibt.

Johannes Schmoll konnte das schöne Bahnhofsgebäude noch ohne diese störenden Betonteile am 09. Januar 1993 aufnehmen. Die Reisenden die hier mit der MGB ankommen, haben nun Anschluss an das RhB Netz in Richtung Chur.

Der Gemeinschaftsbahnhof von Disentis gehört der Rhätischen Bahn (RhB) und wird von der Matterhorn- Gotthard Bahn (MGB) mit genutzt.

k-020 MGB Bf. Disentis 09.01.1993 JS

Zum Abschluss dieser Rubrik über die Matterhorn- Gotthard Bahn (MGB) noch ein Detail- Foto der HGe 4/4 II. (No. 103/ Baujahr 1990). Inzwischen trägt die Maschine die neuen MGB Aufschriften. Sobald hierzu aktuelle Bilder vorliegen, wird diese Seite entsprechend ergänzt.

Johannes Schmoll fotografierte die Lok im Bahnhof von Disentis am 09. Januar 1993.

Letzte Aktualisierung:

01. Okt. 2017

BuiltWithNOF
www.alpenbahnen

zum Anfang dieser Seite zurückkehren

[Die erste Seite] [Bay. Waldbahn] [Regentalb. (1)] [Regentalb. (2)] [Allgäubahn] [Illertalbahn] [Arlbergbahn] [Rheinregulierung] [Bregenzerwaldb.] [Montafonerbahn] [Außerfernbahn] [100 Jahre] [Außerfernbahn] [Ammergaubahn] [Mittenwaldbahn] [100 Jahre] [Mittenwaldbahn] [Zugspitzbahn] [Zillertalbahn (1)] [Zillertalbahn (2)] [Achenseebahn] [Stubaitalbahn] [Innsbruck (hist.)] [Brennerbahn] [Rittnerbahn] [Laaser Marmor] [Berchtesgad. LB] [Wendelsteinbahn] [Regio Tram GM] [Stern&Hafferl 1] [Stern&Hafferl 2] [Stern&Hafferl 3] [Stern&Hafferl 4] [Linzer Lokalb.1] [Linzer Lokalb.2] [Linzer Lokalb.3] [Aschacherbahn] [Pöstlingbergb.] [Mühlkreisbahn] [Almtalbahn] [Salzkammergutb.] [Salzburger Lokal.] [125 Jahre SLB] [100 Jahre E11] [Obus Salzburg] [Schafbergbahn] [Pinzgaubahn (1)] [Pinzgaubahn (2)] [ÖBB Pinzgaub.] [Tauernbahn] [Steyrtalbahn] [Wachauerbahn] [Waldviertel Nord] [Waldviertel Süd] [Rudolfsbahn] [Erzbergbahn] [Ybbstalbahn (1)] [Ybbstalbahn (2)] [Ybbstalbahn (3)] [Mariazellerb. (1)] [Mariazellerb. (2)] [Mariazellerb. (3)] [Die "Krumpe"] [Semmeringbahn] [Neubergerbahn] [Höllentalbahn] [Graz-Köflacher B.] [Murtalbahn] [Feistritztalbahn] [Mixnitz-St.Erhard] [Thörlerbahn] [Übelbacherbahn] [Gleichenbergerb.] [bunter Bildermix] [Appenzellerbahn] [RhW /RHB (AB)] [RhB Albulabahn] [RhB Berninabahn] [RhB Filisur-Davos] [RhB Engadin] [RhB Rheintalst.] [RhB Arosabahn] [RhB im Winter] [M.Gotthard B.(1)] [M.Gotthard B.(2)] [M.Gotthard B.(3)] [SBB Brünigbahn] [JHMDSüdböhmen] [Rhodopenbahn]