BAHNsplitter
www.nikon.de
Adobe Photoshop CS 2
get_adobe_reader1
k-k-101_Bf._Reutte_2_x_Taurus_31.08.2006_foto_herbert_rubarthx k-k-103_Ausserfernbahn_Bf._Lermoos_05.01.2009_foto_herbert_rubarth
k-k-047a_Bf._Ehrwald_Zugspitzbahn_04.09.2006_Foto_H._Rubarth2

Die Außerfernbahn

GERMANY120
AUSTRIA120

Kempten/ Allgäu- Pfronten- Reutte i. Tirol- Garmisch- Partenkirchen

Kurze Info zur Bahn

Bundesländer: Bayern & Tirol

Die Außerfernbahn bildet neben einigen betrieblichen Besonderheiten auch den Umstand, dass die Eisenbahn zweimal die Landesgrenzen zwischen Deutschland und Österreich passiert. Die landschaftlich überaus reizvolle Bahnlinie von Kempten (Allgäu) bis nach Garmisch-Partenkirchen wurde in mehreren Teilabschnitten eröffnet. Die Angabe der einzelnen Abschnitte, wie auch der Angabe der Streckenkilometer in Teilabschnitten finden Sie nun nachfolgend.

100 Jahre Außerfernbahn
Tiroler Zugspitzarena
Reutte i. Tirol1

Eröffnungsdaten:

1.)  1895 Abschnitt: Kempten (Allg.)-Pfronten Ried

2.)  1905 Abschnitt: Pfronten Ried-Schönbichel (Tirol)

3.)  1913 Schönbichel (Tirol)-Garmisch Partenkirchen

Streckenkilometer:

1.) Kempten (Allgäu)-Reutte i. Tirol  (48,2 Kilometer)

2.) Reutte i. Tirol-Staatsgrenze bei Griesen (Obb.) (30,4 Kilometer)

3.) Staatsgrenze bei Griesen (Obb.)-Garmisch-Partenkirchen (14,9 Kilometer)

Gesamte Streckenlänge: 93,5 Kilometer.

Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)

Betriebsführung: DB Regio (Bayern)-Personenverkehr- & ÖBB Rail Cargo Austria -Güterverkehr-

Die Buch Tipps zur Außerfernbahn !!

1.

Festschrift 100 Jahre Außerfernbahn

2.

Die Außerfernbahn Railway Media Group, Wien

100 Jahre Außerfernbahn

Zum 100 Jahr Jubiläum der Außerfernbahn sind gleich zwei Druckerzeugnisse erschienen !!

1. Die Festschrift “100 Jahre Außerfernbahn” (Garmisch-Partenkirchen-Ehrwald-Reutte i. Tirol) erscheint unter dem Motto “...der Zugspitze entlang”.

 

2. Von der Railway-Media-Group (Wien) ist der nachfolgenden Titel erschienen:

   Die Außerfernbahn

         Zwischen Loisach & Lech

ISBN: 978-3-902894-10-6

A 4 Format, Hardcover, Fadenheftung 112 Seiten, mit vielen Fotos (Farbe und s/w, Plänen und Fahrzeugskizzen)

Preis: 29,00 €

********************************************************

Außerfernbahn Lok- Report

LOK- Report

Die Außerfernbahn

Autor: Stefan Wölk, Michael Bleckmann (Hrsg.)

96 Seiten, Format 21 x 24 cm, gebunden

ISBN: 978-3-935909-11-2

Preis: 19,80 Euro

Eisenbahnknoten Kempten

Eisenbahnknoten Kempten (Allgäu)

-Die Eisenbahn im Oberallgäu & Außerfern-

Autor: Breubeck, Reinhold

216 Seiten, mit mehr als 500 s/w und farbigen Aufnahmen, Zeichnungen und Plänen, gebunden

ISBN: 3-9807748-9-9

Preis: 34,80 EURO

k-001 Wertach Haslach 29.09.2007

Der Streckenabschnitt von Kempten (Allgäu) bis nach Reutte in Tirol wird im Dieselbetrieb befahren. Der nachfolgende Streckenteil von Reutte bis zum Streckenende wird dann elektrisch betrieben. In der Regel werden somit die Züge von Kempten (Allgäu) bis nach Reutte i. T. mit Dieseltriebwagen geführt. Dort erfolgt dann ein Umsteigen auf die elektrische Traktion. Bis vor einigen Jahren gab es, aufgrund von Problemen mit der altersschwachen Fahrleitung einen durchgehenden Verkehr mit Diesel betriebenen Fahrzeugen.

Der Abschnitt Pfronten- Reutte i. T. bis Garmisch-Partenkirchen stand in den vergangenen Jahren bereits häufiger zur Disposition. Erst ein neues Regionalbahn Konzept und notwendige Investitionen in die Strecke, wie auch in Fahrzeugmaterial, liessen die Fahrgastzahlen deutlich ansteigen.

Inzwischen hat man auch den touristischen Wert der Bahnlinie erkannt, immerhin verbindet die Außerfernbahn einige wichtige touristische Regionen in Bayern & Tirol. Daher ist eine Stillegung der einzigartigen Bahn zum Glück kein Thema mehr.

Auf dem oberen Bild rollt ein Dieseltriebwagen der Reihe 628.1 am 29. September 2007 bei Wertach-Haslach in Richtung Kempten (Allgäu).

k-001 Außerfernb. 628.009-3 bei Maria- Rain 24.10.2001 foto herbert rubarth

Zwischen einigen kräftigen Regenschauern zeigte sich am 24. Okober 2001 für wenige Minuten die Sonne. Damit verbunden war auch ein Regenbogen. Genau im richtigen Moment rollte der 628.009-3 bei Maria-Rain in den kleinen Haltepunkt. Dies war auch das einzige Sonnenfoto an diesem Tag.

k-002 Außerfernb. 627.105 & 627.103 zw. Wertach-Haslach und Maria Rain 26.10.2001 foto

In Doppeltraktion sind am Morgen des 22. Oktober 2001 die beiden Triebwagen der Baureihe 627 (103 & 105) von Kempten (Allgäu) in Richtung Pfronten unterwegs. Kurz vor Maria-Rain zeigt sich der Herbst an diesem Tag von seiner schönsten Seite.

k-203 Außerfernbahn Bf. Pfronten Ried Foto. J. Schmoll

Johannes Schmoll konnte am 27. Februar 1993 den 628.002 und 628.003 im kleinen Landbahnhof von Pfronten-Ried inmitten einer winterlichen Kulisse im Bild festhalten. Pfronten- Ried ist einer der Hauptorte der Marktgemeinde Pfronten. Insgesamt besteht der Ort aus sieben Ortsteilen. Die Bahn bedient davon vier Stationen. Unmittelbar hinter dem Ortsende von Pfronten-Steinach  verläuft dann auch die Landesgrenze zu Österreich.

Der Gastronomie Tipp in Pfronten im Allgäu...

Gasthof Oberer Wirt Pfronten
Oberer Wirt Pfronten

Im Jahre 2001 hielt eine neue Fahrzeuggeneration in Form des “Desiro” Triebwagens der Reihe VT 642 Einzug auf der Außerfernbahn und verdrängte so die über viele Jahre hier eingesetzten Triebwagen der BR 628.0 (Vorserie).

Als der “Desiro” Triebwagen am 22. Oktober 2001 von Pfronten- Steinach in Richtung Kempten (Allg.) unterwegs war, gab es zu dieser Zeit noch keine Zulassung für Österreich. Inzwischen verkehrt der Triebzug auf der gesamten Linie.

k-011 Desiro zw. Pfronten Ried u. Steinach 22.10.2001 Foto H. Rubarth

Am 30. Juli 1986 hat ein Regionalzug den Grenzbahnhof Pfronten- Steinach erreicht und wird nach einer kurzen Zollkontrolle seine Fahrt  in Richtung Reutte i. Tirol und Garmisch-Partenkirchen fortsetzen. Zum Zeitpunkt der Aufnahme war Österreich noch kein EU-Mitglied und das “Schengener Abkommen” war zu dieser Zeit ebenfalls unbekannt.

Heute kann man ohne Zoll- und Passkontrollen diese Landesgrenze überschreiten. Früher gab es hier Korridorzüge, die in Deutschland zwar ohne Zollkontrollen auskamen, dessen Wagen aber im österr. Abschnitt versperrt wurden. Ein Umstand, den man sich heute nicht mehr vorstellen kann.

k-012 Grenzbahnhof Pfronten- Steinach 30.07.1986 Foto H. Rubarth
k-005 627.105 bei Vils am 22.05.2002 foto hr

Kurz vor der kleinen Ortschaft Vils hat der Zug bereits seit einigen Kilometern österreichischen Boden “unter den Rädern”. Vorbei an der markanten Dorfkirche von Vils rollt der Zug in den kleinen Grenzbahnhof ein (21. Mai 2002).

In Vils gibt es ein umfangreiches Güteraufkommen, zum einen sorgt die Fa. Schretter Cie. mit Zement Waggons für dieses Transportvolumen. Darüber hinaus gibt es auch immer wieder Holztransporte in Vils zu beobachten. Die Fa. Schretter verfügt auch über eine eigene Werkslokomotive (siehe die beiden nachfolgenden Bilder).

k-014 Einfahrt Bf. Vils 30.07.1986 Foto H. Rubarth

Der VT 628.005 rollt am 30. Juli 1986 soeben in den Bahnhof von Vils ein. Im Hintergrund wieder die alles überragende Kirche der kleinen Ortschaft. Bis zuletzt wurden die Vorserien-Triebwagen der Reihe VT 628.0 in Kempten (Allg.) gut gepflegt. Einige Fahrzeuge wurde nach Ende ihrer Dienstzeit bei der DB AG nach Polen veräußert, für einige andere endete der Dienst mit dem Schneidbrenner.

Leider konnte sich die Deutsche Bahn nicht dazu durchringen ein Fahrzeug dieser Baureihe zu erhalten. Stellte doch diese Triebwagen Generation die ersten leistungsfähigen und vom Fahrkomfort überzeugenden Triebwagen, seit der Schienenbus Ära dar.

k-007 Schretter Werklok JW am 28.07.1986 Bf
k-008 Werklok Schretter O & K 21.05.2002 foto hr

Einige Jahre liegen zwischen diesen Aufnahmen aus dem Jahre 1986 (oberes Bild) und dem darunter liegenden Bild aus dem Jahre 2002. Die Werklok auf dem oberen Bild stellt eine Werksbahn Variante der ÖBB Baureihe 2060 dar.

Die O & K Lok ist zur Zeit die aktuelle Werkslokomotive der Fa. Schretter Cie.. Hier werden am 21. Mai 2002 einige Güterwagen bereitgestellt. Der Fahrdienstleiter des Bahnhofes von Vils (links im Bild) beobachtet die Szenerie.

k-009 ÖBB 2068.041-2  Bf. Vils 06.09.2006 foto hr

Johann Schwalke konnte am 06. September 2006 die 2068.051 der Traktion Innsbruck beim Verschub in Vils beobachten. Die 2068 erbringt auf der Außerfernbahn damit die weiteste Reise von ihrem Stützpunkt in Innsbruck. In der Regel werden die Verschublokomotiven der Jenbacher Werke AG (Baujahr 1994) im dortigen Bahnhofsbereich, oder im Nahbereich eingesetzt.

Ein fehlender Fahrdraht zwischen Vils und Reutte in Tirol macht aber den Einsatz einer leistungsfähigen Diesel-Verschublokomotive zur Zeit noch unverzichtbar. Pläne zur Herstellung dieser fehlenden Oberleitung gibt es bereits seit vielen Jahren, ein konkreter Termin wurde aber bislang immer wieder verschoben. Wirtschaftlicher wäre hier der durchgehende Einsatz der Elektroloks in jedem Fall, noch dazu könnte man so die lange und teure Überführung der Diesellok für eine Fahrtstrecke (bis Reutte i. Tirol) von gerade einmal sieben Kilometern einsparen.

k-Schretter Güterzug bei Vils 26.07.2013 VAT1

Die grüne 180 V der Firma Schretter & Cie. stellt am 26. Juli 2013 einige Wagen bereit, während die ÖBB 2016.042 mit ihrem Güterzug nach Hall in Tirol den Bahnhof Vils verlässt.

In der Regel erledigt die im Jahr 2001 von der Grazer Schleppbahn erworbene O&K Diesellok der Fa. Schretter & Cie. den Verschub. An diesem Tag konnte die Jenbacher Diesellok in Vils beobachtet werden (Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

k-018  BR 2068.051 bei Musau 01.09.2006 Foto H. Rubarth

Kurz nachdem der morgentliche Güterzug am 01. September 2006 mit der 2068.051 den Bahnhof von Vils verlassen hat, rollt der Zug bei Musau an einer kleinen Kapelle vorüber in Richtung Reutte in Tirol.

Hier wird der Zug dann mit weiteren Wagen aus Reutte zusammengestellt und an eine Elektrolokomotive zur Weiterfahrt nach Innsbruck übergeben.

 

Am 21. Oktober 2001 wurde die Güterzugleistung durch die DB AG 290 156 erbracht.

Bei Pflach überquert der Zug den Lech auf einer kleinen Stahlgitterbrücke. Inzwischen wurde das Brückentragwerk durch eine neue Konstruktion ersetzt. Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Reutte in Tirol.

k-019  DB 290 auf der Lechbrücke bei Pflach 22.10.2001 Foto H.
k-021  628.005 Hp. Pflach 30.07.1986 Foto H. Rubarth

Am 30. Juli 1986 hat der 628.004 mit einem Regionalzug aus Richtung Reutte den kleinen Haltepunkt Pflach erreicht. Im Gegenlicht erheben sich im Hintergrund bereits die ersten höheren Berggipfel.

k-024 Hochbetrieb im Bf. Reutte 23.10.2001 Foto H. Rubarth
k-025 Bf. Reutte i. Tirol 290 u. 628.0 22.10.2001 Foto H. Rubarth

Am 21. Oktober herrscht im Bahnhof von Reutte i. Tirol Hochbetrieb. Während die 290 156 mit dem Güterzug aus Vils den Bahnhof erreicht hat, verschiebt die 2043.066 weitere Güterwagen zur Weiterfahrt nach Innsbruck. Inmitten dieser ganzen Szenerie hat der 628.0 aus Richtung Kempten (Allg.) den Bahnhof erreicht. Zu dieser Zeit gab es aufgrund der maroden Fahrleitung zwischen Reutte i. Tirol und Garmisch-Partenkirchen nur Dieselbetrieb. Die Lokomotiven der Güterzüge mussten teilweise ihre Last über den Pass bei Heiterwang-Plansee bis nach Ehrwald-Zugspitzbahn voraus schleppen und die nächste Fuhre in Reutte am späten Nachmittag abzuholen. In Ehrwald wurden die beiden Zugteile dann wieder vereint. Nachdem die Übergabe im Bahnhof Garmisch-Partenkirchen auf eine Elektro-Lok erfolgte, konnte dann der Zug die Reise bis nach Innsbruck- Westbahnhof fortsetzen.

Inzwischen wurde die Fahrleitung in vielen Teilen grundlegend saniert und nun fahren die Güterzüge zumeist mit einer Taurus Doppeltraktion von Reutte in Tirol durchgehend bis nach Innsbruck (West).

k-101 Bf. Reutte 2 x Taurus 31.08.2006 foto herbert rubarthx

Seitdem die Reparaturen im Bereich der Fahrleitungsanlage weitestgehend abgeschlossen sind, bietet sich in Reutte am Nachmittag zumeist dieses Bild. Zwei Taurus Lokomotiven der Reihe 1016/ 1116/ 1216 übernehmen den Transport des Güterzuges von Reutte über den Pass bei Heiterwang. In Garmisch-Partenkirchen müssen beide Lokomotiven die Fahrtrichtung wechseln um die Reise über die Karwendelbahn (siehe auch die Seite Mittenwaldbahn) fortzusetzen.

Am 31. August 2006 warten die beiden 1116er auf die Ausfahrt in Richtung Ehrwald bzw. Garmisch-Partenkirchen. Hierbei spiegelt sich das neue ÖBB Logo (auch Wortmarke genannt) in einer kleinen Pfütze.

k-027 ÖBB 1116 & DB AG 426 Bf. Reutte 19.05.2003 Foto H. Rubart

Am 19. Mai 2003 kam es im Bahnhof von Reutte i. Tirol erstmals zu einem Treffen eines ÖBB Taurus mit einem Nahverkehrstriebwagen der Baureihe 426. Der DB Triebwagen wurde an diesem Tag auf den Namen Reutte i. Tirol durch den stellv. Landeshauptmann Tirols und div. Prominenz von DB Regio Bayern, der ÖBB und dem Land Tirol uvm. getauft. An diesem Tag konnten dann auch die mit der Reihe 139 der DB AG bespannten Züge durch die modernen Garnituren ersetzt werden.

Auf der Außerfernbahn sind seit Übernahme von DB Regio Bayern (auch auf dem österr. Abschnitt) z.B. das Wochenendticket, oder das Länderticket Bayern gültig.

k-202 Außerfernbahn Bf. Reutte Foto J. Schmoll1

Am 27. Februar 1993 konnte Johannes Schmoll im verschneiten Bahnhof von Reutte in Tirol die Zugkreuzung mit der formschönen 113 265 und dem 628.002 aufnehmen. Solche Leistungen sind inzwischen leider Geschichte.

k-027a BR 1020 .44 Bf. Reutte 04.09.2006 Foto H. Rubarth

Im Rahmen einer Überführungsfahrt für den Erlebniszug “Kaiser- Max” gelangte am 03. September 2006 die 1020.44 nach Reutte i. T.

Am nächsten Tage bespannte die markante Lokomotive einen Sonderzug bis nach Innsbruck bzw. Jenbach. Am Mittag hat die Lok das Heizhaus von Reutte i. Tirol erreicht. Rechts steht für den Einsatz am kommenden Werktag die 2068.051 bereit.

k-104 Außerfernbahn ET  426 Bf. Reutte i. Tirol 01.01.2009 foto herbert rubarth

Eine völlige Neugestaltung hat vor kurzer Zeit der Bahnhof von Reutte in Tirol erfahren. Eine neue Fahrleitung, einen Mittelbahnsteig mit deutlich höheren Bahnsteigkanten und einen überdachten Unterstand auf dem Bahnsteig sind nur die augenfälligsten Erneuerungen. Das Bild vom 01. Januar 2009 zeigt die aktuelle Situation im Bahnhof von Reutte. Für die Fahrgäste der Außerfernbahn ist diese Modernisierung sicherlich zu begrüßen.

k-002 DB 798 Bf. Reutte in Tirol Regionalzug Kempten Allgäu - Garmisch- Partenkirchen 05.07.1972 Foto Gustav Stehno

Ein historisches Bild von Gustav Stehno zeigt eine dreiteilige DB- Schienenbus Garnitur im Bahnhof von Reutte i. Tirol (05. Juli 1972). Der Zug kam aus Kempten i. Allgäu und fuhr bis nach Garmisch-Partenkirchen. Auf der Steigungsstrecke kurz hinter Reutte, war dies sicherlich ein akustisches Erlebnis der besonderen Art !!

k-016 2043.066 & 628 & 627 bei Heiterwang- Plansee 22.10.2001 foto hr

Am Abend des 22. Oktober 2001 kam zu einer besonderen Bespannung des Regionalzuges der aus einem 628.0 und einem 627.1 bestand. Außerdem wurde dem Zug die 2043.066 ab Ehrwald-Zugspitzbahn bis nach Reutte i. Tirol beigegeben. Der Zug hat die größte Steigung im Bereich von Heiterwang fasst erreicht.

Diese Lok hatte zuvor einen Güterzug von Reutte bis nach Ehrwald befördert. Im Anschluss wurde ab Reutte der 2. Teil bis nach Ehrwald befördert und dort bis Garmisch in Dieseltraktion vereint geführt.

k-102  VT 628.0, 627,1 & 2043.066 bei Heiterwang 22.10.2001 foto herbert rubarth

Die gleiche Garnitur wie auf dem Bild oben-mit den beiden Triebwagen 628.0 und 627.1, sowie der 2043.066 am Abend des 22. Oktober 2001 bei Heiterwang-Plansee. Derartige Bespannungen sind heute leider Geschichte.

k-103 2043.066 & 290.543 bei Heiterwang- Plansee 22.10.2001 foto herbert rubarth

Kurz nachdem die 2043.066 wieder in Reutte eintraf, musste die ÖBB Lok zusammen mit der 290 156 der DB AG einen Güterzug über die Steigungsstrecke bei Heiterwang-Plansee mit Zielbahnhof Garmisch- Partenkirchen (GAP) befördern. In GAP wurde der Güterzug dann von Elektrolokomotiven übernommen, die den Zug bis Innsbruck-West brachten. Am späten Nachmittag des 22. Oktober ist der Zug schon von weitem zu hören. Besonders eindrucksvoll war der “Sound” der 2043.066 !! Der Grund für diese aufwendige Diesel- Traktion war die zu dieser Zeit marode Fahrleitung.

Dieser Fotopunkt ist in dieser Form leider nicht mehr umsetzbar, da im Vordergrund inzwischen eine parallel geführte Umgehungsstraße verläuft.

k-034 Heiterwang Ort 01.09.2006 Foto H. Rubarth

Am 04. September 2006 präsentierten sich die Berggipfel um Heiterwang nach einem kurzen Wintereinbruch über 2000 m Höhe frisch verschneit.

Hier lohnt dann auch einmal ein Seitenblick- auch mal ohne Bahn.

k-104 Doppel Taurus bei Heiterwang- Plansee 31.08.2006 foto herbert rubarth

Am Nachmittag des 31. August 2006 passiert der Güterzug aus Richtung Reutte bei Heiterwang-Plansee die Passhöhe auf rund 1.000 m Seehöhe.

Kurz darauf wird der Zug die kleine Haltestelle Bichelbach-Berwang in Ri. Garmisch-Pa. durchfahren.

-Bf. Bichelbach 09.07.2010 VAT

Am 09. Juli 2010 erreicht ein ET 426 der DB AG den kleinen Bahnhof Bichlbach- Berwang. Im Nebengleis wartet ein Gleisbau Fahrzeug auf die Weiterfahrt in Richtung Reutte in Tirol (Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

k-Außerfernb. bei Lähn 17.02.2013 hr

Inmitten einer traumhaften Winterkulisse rollt ein DB AG 426 am 17. Februar 2013 von Reutte i. Tirol nach Garmisch-Partenkirchen und passiert hier soeben den höchsten Punkt der Außerfernbahn auf 1.106 m Seehöhe (bei Lähn).

Die -16 Grad konnten auf dem Bild leider nicht wieder gegeben werden. Gefühlt war es noch deutlich kälter !! Ein heißer Tee machten die Wartezeit jedoch etwas erträglicher. Eine gute Ausrüstung ist darüber hinaus bei einer solchen winterlichen Tour unerlässlich.

Leider ließ sich die Sonne an diesem Tag nur sehr kurz sehen. Für diese Aufnahme kam sie jedoch genau im richtigen Moment hinter den dichten Wolken hervor.

k-038 Desiro Tw- bei Lähn 01.09.2006 Foto H. Rubarth

Bei Lähn hat der “Desiro” Triebwagen am 01. September 2006 den höchsten Punkt der Außerfernbahn nun überschritten und rollt in Richtung Lermoos und Ehrwald-Zugspitzbahn zu Tal.

k-019 ÖBB 2043.066 Güterzug bei Lähn 22.10.2001 foto hr

Kurz nach dem Haltepunkt Lähn bietet sich ein sehr schöner Weitblick auf den kleinen Ort und die Eisenbahnstrecke.

Am 22. Oktober 2001 rollt die 2043.066 mit dem 1. Teil eines Güterzuges in Richtung Ehrwald-Zugspitzbahn.

k-041a BR 1020.44 bei Lähn 04.09

Am frühen Morgen des 04. September 2006 ist die 1020.44 mit dem Sonderzug “Kaiser Max” von Reutte in Tirol in Richtung Jenbach unterwegs.

Bei Lähn haben sich soeben die Frühnebel Schleier gelichtet, so dass im richtigen Augenblick die Sonne hervorblitzt.

k-002. AB bei Lähn 24.10.2015 hr

Am Morgen des 24. Oktober 2015 zeigte der Herbst von seiner schönsten Seite. Bei Temperaturen von bis zu 16 Grad war es selbst in Lähn auf 1.106 m Seehöhe für diese Jahreszeit schon fast zu warm. An diesem Tag waren daher die neuen Fahrzeuge der Werdenfelsbahn sehr gut besetzt.

Am 27. Februar 2003 hat die DB 113 313 soeben den Lermooser Tunnel verlassen und wird in wenigen Minuten den gleichnamigen Bahnhof erreichen.

An diesem Tag zeigte sich der Winter von seiner besten Seite.

k-201 Außerfern Lermoos 113 310 Foto J. Schmoll
k-042 Bf. Lermoos 19.05.2003 Foto H. Rubarth

Der Bahnhof von Lermoos bietet dem Reisenden einen ersten grandiosen Ausblick auf die Tiroler Seite des Wetterstein-und Zugspitzgebirge. Die Aufnahme entstand am 23. Mai 2003.

k-103 Außerfernbahn Bf. Lermoos 05.01.2009 foto herbert rubarth

Ein sonniger Start in das Jahr 2009 bescherte einige schöne Wintermotive entlang der Außerfernbahn. Am 05. Januar 2009 ist der ET 426 033 soeben in Lermoos eingefahren. Inzwischen wurde auch dieser Abschnitt umgebaut und die alten Fahrleitungsmasten und Quertragwerke gehören der Vergangenheit an.

k-102 Außerfernbahn ET 435 bei Lermoos Ri. Garmisch- Partenkirchen 04.01.2009 foto herbert rubarth

Ein besonders Angebot während der Wintersaison bietet der Tourismusverband Reutte, die Tiroler Zugspitz Arena, das Zugspitzdorf Grainau und Garmisch- Partenkirchen. In der Wintersaison können Gäste und Einheimsche die Außerfernbahn im Abschnitt Garmisch-Partenkirchen bis in das österreichische Vils in Tirol kostenlos (!!) nutzen. Als Fahrausweis galt die Gäste bzw. Einheimischenkarte der zuvor genannten Tourismus Organisationen.

Da dieses Angebot recht gut angenommen wurde, mussten einige Leistungen an  Wochenenden mit Triebwagen der Reihe ET 425 bespannt werden. Am 04. Januar 2009 hat der Elektrotriebwagen Lermoos soeben verlassen und rollt nun Ehrwald am Fuße der Zugspitze entgegen.

k-044 BR 628.0 und 627.1 bei Lermoos 22.10.2001 Foto H. Rubarth

In der warmen Herbstsonne des 22. Oktober 2001 rollt ein 628.0 und ein 627.1 bei Lermoos unterhalb des Wettersteingebirge und der Zugspitze in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Seit 2005 sind diese Einsätze der Dieseltriebwagen im Außerfern Geschichte. Die Fahrzeuge wurden zunächst  ins Ausland verkauft. Inzwischen sind sie auch hier verschrottet worden.

k-001. AB bei Lermoos 24.10.2015 hr

Unter dem Produktnamen “Werdenfelsbahn” verkehren die neuen Triebwagen der DB Baureihe 442 (Talent 2), des Herstellers Bombardier) auf den Strecken der Mittenwaldbahn (München-Garmisch-Partenkirchen-Innsbruck), der Außerfernbahn (Garmisch-Pa.-Reutte in Tirol), der Ammergaubahn (Murnau-Oberammergau) und der Linie nach Kochel am See, die in Tutzing ihren Ausgangspunkt hat.

Am 24. Oktober 2015 ist einer der neuen Triebwagen, die aufgrund ihrer  charakteristischen Kopfform den Spitznamen “Hamster” tragen, unterhalb des Wetterstein-& Zugspitzmassivs nahe Lermoos unterwegs in Richtung Reutte in Tirol.

k-045 ET 426 bei Lermoos Zugspitzmassiv 23.05.2003 Foto H. Rubarth

Am 23. Mai 2003 war der ET 426 erst wenige Tage im Außerfern im Einsatz. Vor der Zugspitzwand bietet sich eine der reizvollsten Fotopunkte der Außerfernbahn.

Im letzten Abendlicht des 04. September 2006 befördert ein ET 425 die Fahrgäste von Garmisch- Pa. bis nach Reutte i. Tirol. Ein makelloser Himmel lässt die Gipfel von Wetterstein- und Zugspitze besonders eindrucksvoll wirken.

k-046 ET 425 am 01.09.2006 bei Lermoos Foto H. Rubarth
k-205 Außerfernbahn bei Lermoos Zugspitzwand Foto. J. Schmoll

Am 27. Februar 1993 zieht die 113 313 einen Regionalzug von Garmisch-Partenkirchen hinauf nach Lermoos bzw. Reutte i. Tirol. Das Zugspitzmassiv wirkt in den Wintermonaten besonders eindrucksvoll. Johannes Schmoll nutze diesen schönen Wintertag entlang der Außerfernbahn.

k-AB Bf. Ehrwald 19.02.2013 hr

Im Bahnhof Ehrwald-Zugspitzbahn kam es am 19. Februar 2013 zu einer Zugbegegnung mit dem planmäßigen Triebwagen 425 545-1 und dem VT 642 597.

Während der ET 425 soeben den Bahnhof in Richtung Reutte in Tirol verlässt, handelt es sich bei dem Dieseltriebwagen um einen Zug, der ausschließlich an Schultagen in Österreich verkehrt.

k-047a Bf. Ehrwald Zugspitzbahn 04.09.2006 Foto H. Rubarth2

Im Zuge einer Überführungsfahrt nach Reutte i. Tirol steht die 1020.44 am Morgen des 03. September 2006 im Bahnhof von Ehrwald (Zugspitzbahn) und wartet auf die Kreuzung mit einem Regionalzug.

Die Maschine war in der Zugförderungstelle (heute Traktion) Innsbruck eingestellt und versah zusammen mit der dort ebenfalls museal erhaltenen 1110.505 zahlreiche Sonderfahrten auf der von Innsbruck ausgehenden Bahnlinien.

Inzwischen haben beide Nostalgie Lokomotiven den Standort Innsbruck verlassen. Die 1020.44 wurde an eine Privatbahn veräußert und die 1110.505 wird nun im Wiener Raum für Sonderfahrten eingesetzt.

Dem Autor dieser Seite ist dennoch unverständlich, warum es jetzt keine ÖBB Nostalgie Lok mehr in Tirol gibt, zumal das touristische Potential vorhanden wäre !!

Die Gastronomie Tipps in Garmisch-Partenkirchen...

Hotel Drei Mohren in Partenkirchen
www.alpenhof-garmisch.de

...in Partenkirchen

k-1001 ET 426 Garmisch Pa. 01012009

Kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof von Garmisch-Partenkirchen verläuft das Gleis der Zugspitzbahn parallel zu den Gleisanlagen der Außerfernbahn.

Der vom harten Winterdienst gezeichnete ET 426 hat am 01. Januar 2008 soeben den Garmischer Bahnhof verlassen. Über dem Zug dominiert der Hausberg von Garmisch-Partenkirchen -der Wank. Eine Seilbahn bringt Ausflügler auf den beliebten Berg und von oben genießt man herrliche Ausblicke auf die gesamte Region.

Letzte Aktualisierung:

01. März 2017

BuiltWithNOF
www.alpenbahnen
Garmisch-Partenkirchen Tourismus
www.zugspitze.de
Tiroler Zugspitzarena

zum Anfang dieser Seite zurückkehren

[Die erste Seite] [Bay. Waldbahn] [Regentalb. (1)] [Regentalb. (2)] [Allgäubahn] [Illertalbahn] [Arlbergbahn] [Rheinregulierung] [Bregenzerwaldb.] [Montafonerbahn] [Außerfernbahn] [100 Jahre] [Außerfernbahn] [Ammergaubahn] [Mittenwaldbahn] [100 Jahre] [Mittenwaldbahn] [Zugspitzbahn] [Zillertalbahn (1)] [Zillertalbahn (2)] [Achenseebahn] [Stubaitalbahn] [Innsbruck (hist.)] [Brennerbahn] [Rittnerbahn] [Laaser Marmor] [Berchtesgad. LB] [Wendelsteinbahn] [Stern&Hafferl 1] [Stern&Hafferl 2] [Stern&Hafferl 3] [Stern&Hafferl 4] [Linzer Lokalb.1] [Linzer Lokalb.2] [Pöstlingbergb.] [Mühlkreisbahn] [Almtalbahn] [Salzkammergutb.] [Salzburger Lokal.] [125 Jahre SLB] [100 Jahre E11] [Obus Salzburg] [Schafbergbahn] [Pinzgaubahn (1)] [Pinzgaubahn (2)] [ÖBB Pinzgaub.] [Tauernbahn] [Steyrtalbahn] [Wachauerbahn] [Waldviertel Nord] [Waldviertel Süd] [Rudolfsbahn] [Erzbergbahn] [Ybbstalbahn (1)] [Ybbstalbahn (2)] [Ybbstalbahn (3)] [Mariazellerb. (1)] [Mariazellerb. (2)] [Mariazellerb. (3)] [Die "Krumpe"] [Semmeringbahn] [Neubergerbahn] [Höllentalbahn] [Graz-Köflacher B.] [Murtalbahn] [Feistritztalbahn] [Mixnitz-St.Erhard] [Thörlerbahn] [Übelbacherbahn] [Gleichenbergerb.] [bunter Bildermix] [Appenzellerbahn] [RhW /RHB (AB)] [RhB Albulabahn] [RhB Berninabahn] [RhB Filisur-Davos] [RhB Engadin] [RhB Rheintalst.] [RhB Arosabahn] [RhB im Winter] [M.Gotthard B.(1)] [M.Gotthard B.(2)] [M.Gotthard B.(3)] [SBB Brünigbahn] [JHMDSüdböhmen] [Rhodopenbahn]